Skip to content

Dr. Jens Matthes

Partner

Düsseldorf

Matthes Jens
Dr. Jens Matthes

Partner

Düsseldorf

Dr. Jens Matthes hat sich auf Marken-, Design- und Patentrecht, das Recht des unlauteren Wettbewerbs sowie auf Lizenz- und F&E-Projekte spezialisiert, darüber hinaus auf Arbeitnehmererfinderrecht, Produktpiraterie und auf die Übertragung und Verwertung geistiger Eigentumsrechte. Er berät und vertritt Unternehmen bei gerichtlichen Verfahren, besonders im einstweiligen Rechtsschutz, aber auch bei der Konzeption und Umsetzung von Werbemaßnahmen und Marktauftritten sowie bei Vertragsverhand-lungen und Unternehmenstransaktionen. 

Seit vielen Jahren wird Jens Matthes kontinuierlich als “A leader in his field” in der Kategorie Markenrecht & Unlauterer Wettbewerb bei Chambers Europe geführt.

Chambers Global 2015 zufolge, sehen Mandanten ihn als “very responsive, pragmatic and conscious of the commercial realities” und Chambers Global 2014 zitiert “impressed interviewees”, die ihn als “very responsive, communicative and creative in his approach” beschreiben.

Darüber hinaus wird er wiederholt als “one of the best lawyers for intellectual property in Germany” von Best Lawyers/Handelsblatt 2015 gelistet.

Acquisition International hat Herrn Matthes und seinem Team die Titel “Trademark Law Firm of the Year 2013” und “Unfair Competition Law Firm of the Year 2014” verliehen (Germany).

IAM Patents 1000 “The world’s leading patent practitioners” sagt 2015, dass “his persuasive intercession routinely leads to the inking of commercially advantageous deals.” und nennt in 2014 Jens Matthes einen “licensing guru” und listet ihn in diesem Bereich als “highly recommended individual”.

Der World Trademark Review WTR 1000 “The World’s Leading Trademark Professionals” nennt ihn einen “recommended expert”: “Jens Matthes has a strong reputation for protecting the core brands of clients, particularly company names and logos” (Germany, 2014/15).

Jens Matthes ist aktives Mitglied der Verbände INTA und LES und spricht und veröffentlicht regelmäßig zu seinem Fachgebiet.

News & Insights

abstract cell close up

News: 11 NOVEMBER 2021

Allen & Overy berät Krebsimmuntherapie-Spezialisten iOmx Therapeutics im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde über 65 Millionen Euro

Allen & Overy hat die iOmx Therapeutics AG (iOmx), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Krebsimmuntherapien auf Basis von Immuncheckpoint-Targets der nächsten Generation entwickelt, bei einer…

Lesen Sie mehr
three new counsels in Germany

News: 01 NOVEMBER 2021

Allen & Overy ernennt drei neue Counsel in Deutschland

Allen & Overy hat mit Wirkung zum 1. November 2021 drei neue Counsel berufen.

Lesen Sie mehr
digital coding

News: 29 OCTOBER 2021

Allen & Overy berät Riverside beim Verkauf seiner Beteiligung an ACTINEO

Allen & Overy hat den Private-Equity-Investor The Riverside Company (Riverside) beim Verkauf seiner Beteiligung an ACTINEO, dem deutschen Marktführer für Digitalisierung und medizinische Begutachtung…

Lesen Sie mehr
Blurred image of a fast moving train

News: 20 OCTOBER 2021

Allen & Overy berät Bridgepoint beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der PTV Group von der Porsche SE

Allen & Overy hat die Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der PTV Group (PTV), einem weltweit führenden Softwareunternehmen für Verkehrssimulation und…

Lesen Sie mehr

Standort

Düsseldorf

Allen & Overy LLP
Dreischeibenhaus 1
40211 Düsseldorf

Standort ansehen →

Qualifikationen

Fachlich

Rechtsanwalt, Deutschland, 2001

Akademisch

Dr. iur., Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Deutschland, 2005

Zweites Staatsexamen, 2001

Erstes Staatsexamen, 1998

Veröffentlichungen

Matthes J. (2017) Anm. zum EuGH: Regionale Koexistenz muss nicht EU-weit gelten, Urteil vom 20.07.2017 - C-93/16, BeckRS 2017, 117683 – KERRYGOLD/KERRYMAID, GRUR-Prax 2017, S. 426

Matthes J. (2017) Anm. zum BGH: Markenrechtliches Teilurteil bei Insolvenz eines Streitgenossen, Urteil vom 03.11.2016 - I ZR 101/15 (OLG Hamburg), BeckRS 2016, 117834 – MICRO COTTON, GRUR-Prax 2017, S. 186

Matthes J. (2016) Anm. zum OLG Hamburg: Markenverletzung durch Darstellungsweise der Suchergebnisse, Beschluss vom 27.06.2016 - 3 W 49/16 (OLG Hamburg), BeckRS 2016, 105291, rkr., GRUR-Prax 2016

Matthes J. (2016) Anm. zum BGH: Aktivlegitimation des Lizenznehmers bei nicht eingetragener Lizenz, Urteil vom 28.1.2016 – I ZR 36/14 (OLG Köln), BeckRS 2016, 04420 – Feuchtigkeitsspendendes Gel-Reservoir, GRUR-Prax 2016, S. 134

Matthes J. (2016) Anm. zum EuG: Aktivlegitimation des Lizenznehmers bei nicht eingetragener Lizenz, Urteil vom 04.02.2016, – (C-163/15 (OLG Düsseldorf), BeckRS 2016, 80224, Youssef Hassan/Breiding Vertriebsgesellschaft mbH, GRUR-Prax 2016, S. 9

Matthes J. (2016) Anm. zum EuG: Form eines Pkw als 3D-Marke nicht unterscheidungskräftig, Urteil vom 25.11.2015, – T-629/14 (HABM), BeckRS 2015, BECKRS Jahr 82020, Jaguar Land Rover Ltd./HABM, GRUR-Prax 2016, S. 9

Matthes J. (2015) Anm. zu LG Hamburg: Haftung des GmbH-Geschäftsführers für Markenverletzung, Urteil vom 15.10.2015 - 327 O 22/15, BeckRS 2015, 17956 - GRUR-Prax 2015, S. 534

Matthes J. (2015) Anm. zum BGH: Allgemeiner Vergleich von Früchtequark mit Milch nicht irreführend, Urteil vom 12.02.2015 (I ZR 36/11 (OLG Stuttgart), BeckRS 2015, BECKRS Jahr 04155 – Monsterbacke II), GRUR-Prax 2015, S. 154

Matthes J. (2015) Anm. zum EuG: Zurückweisung ergänzender Beweismittel nur nach begründeter Ermessensausübung, Entscheidungsbesprechung zum Urteil des EuG vom 10.12.2014, GRUR-Prax 2015, S. 33 

Matthes J. (2014) Kapitel 'Deutschland' für "The International Comparative Legal Guide to: Copyright", S.40 - 44

Matthes J. (2014) Anm. zum BGH: Kein Besitzstandsschutz für nicht unterscheidungskräftige Marken, GRUR-Prax 2014, S. 380

Matthes J. (2014) "Keine rechtserhaltende Benutzung bei abweichender 3D-Gestaltung", GRUR-Prax 2014, S. 278

Matthes J. (2014) "Juristen verstehen Marken anders", Horizont, Interview v. 15.05.2014

Matthes J. (2014) Kapitel 'European Union' für "The International Comparative Legal Guide to: Trade Marks", S. 72 - 80

Matthes J. (2014) "EuG: Keine Aussetzung wegen Urheberrechtsstreit mit Dritten", Entscheidungsbesprechung zum Urteil des EuG vom 23.10.2013, GRUR-Prax 2014, S. 86

Matthes J. (2013) Anm. zu LG Düsseldorf: "Attribut „grün“ kommuniziert Umweltvorteile", GRUR-Prax 2013, S. 467

Matthes J. (2013) Buchbesprechung "Stöckel, Maximiliane (Hrsg.): Handbuch Marken- und Designrecht", Kommunikation & Recht, 10/13, Rubrik 'K & R Aktuell', S. V

Matthes J. (2013) "Ist der Ruf erst ruiniert", MARKENARTIKEL, 9/2013, S. 74 -75

Matthes J. (2013) "Gleichbehandlung von gefälschter und nicht erschöpfter Ware", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 02.10.2012 - I-20 U 193/11, GRUR-Prax, S. 185

Matthes J. (2013) "Collateralising your trademark rights", World Trademark Review, S. 33 - 36

Matthes J. (2013) OLG Frankfurt am Main: "Langjährige unbemerkte Koexistenz kann Dringlichkeit widerlegen", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 02.01.2013 - 6 W 130/12, GRUR-Prax, S. 70

Matthes J. (2013) "Peek & Cloppenburg im Clinch: "Wenn Familien streiten, schwingt ein emotionales Element mit", Horizont.net, Interview v. 07.02.2013

Matthes J. (2012) BPatG: "Aral-Blau als abstrakte Farbmarke originär unterscheidungskräftig", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 16.05.2012 - 28 W (pat) 11/11, GRUR-Prax 2012, S. 576

Matthes J. (2012) BGH: "Hinweispflicht wegen alternativer Klagehäufung auch bei Unbegründetheit der Klage – „Pelikan“", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 19.04.2012 - I ZR 86/10, GRUR-Prax 2012, S. 482

Matthes J. (2012) OLG Düsseldorf: "Bezeichnung einer Open-Source-Software ist regelmäßig kein betrieblicher Herkunftshinweis", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 24.04.2012 - I-20 U 176/11, GRUR-Prax 2012, S. 324

Matthes J. (2012) EuG: "Markenlöschung wegen Bösgläubigkeit ist Einzelfallentscheidung", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 21.03.2012 - T-227/09, GRUR-Prax 2012, S. 188

Matthes J (2012) OLG Frankfurt a.M.: "Werbung in Plastikfolie nicht unzumutbar", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 09.12.2011 - 25 U 106/11, GRUR-Prax 2012, S. 149

Matthes J. (2012) LG Lübeck: "Bild- und Zahlenelemente in der Produktgestaltung können Verbraucherverständnis maßgeblich prägen – „Fruit2day“", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 17.01.2012 - 11 O 69/11, GRUR-Prax 2012, S. 97

Matthes J. (2012) BGH: "Verlängerung befristeter Rabatt-Aktion kann zulässig sein – „Frühlings-Special“", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 07.07.2011 - I ZR 181/10, GRUR-Prax 2012, S. 68

Matthes J. (2012) OLG Köln: "Schwierigkeiten und Grenzen der "eigenen Sachkunde" bei neuartigen Lebensmitteln - "Sparkling Tea"", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 18.11.2011 - 6 U 119/11, ZLR 2012, S. 79

Matthes J. (2011) "Raubkatze schlägt Schoßhund", MARKENARTIKEL, 1-2/2011, S. 62

Matthes J. (2011) OLG Düsseldorf: "Formularmäßiger Verzicht des Franchisenehmers auf Einkaufsvorteile des Franchisegebers ist wirksam", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 06.04.2011 - VI-U (Kart) 26/10, VI-U (Kart) 28/10, GWR 2011, S. 504

Matthes J. (2011) BGH: "Alternative Klagehäufung verstößt gegen Bestimmtheitsgebot – „TÜV"“, Entscheidungsbesprechung zum Beschluss v. 24.03.2011 - I ZR 108/09, GRUR-Prax 2011, S. 228

Matthes J. (2011) LG Berlin: "Dachverband haftet für Hotel-Klassifizierungen durch seine Mitgliedsverbände", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 10.08.2010 - 16 O 479/08, GRUR-Prax 2011, S. 68

Matthes J. (2010) EuG: "DB-Farbkombination Lichtgrau-Verkehrsrot nicht unterscheidungskräftig" Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 12.11.2010 - T-404/09, T-405/09, GRUR-Prax 2010, S. 527

Matthes J. (2010) "Court spurns long-tail trade mark", Managing Intellectual Property, Onlineausgabe, 20.08.2010

Matthes J. (2010) "Le titulaire d´une marque automobile contraint de recuier devant un fabricant de modèles réduits", PIBD Propriété industrielle - Bulletin documentaire, 01.08.2010

Matthes J. (2010) BPatG: "Wortmarke „WER KENNT WEN“ ist unterscheidungskräftig", Entscheidungsbesprechung um Beschluss v. 14.07.2010 - 26 W (pat) 110/09, GRUR-Prax 2010, S. 462

Matthes J. (2010) BGH: "Sehr langen Slogans fehlt Unterscheidungskraft", Entscheidungsbesprechung zum Beschluss v. 01.07.2010 - I ZB 35/09, GRUR-Prax 2010, S. 386

Matthes J. (2010) LG Saarbrücken: "Slogan „Natürlich. Männlich“ für Pflegeserie mit synthetischen Zusätzen ist irreführend", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 03.03.2010 - 7 KFH O 9/10, GRUR-Prax 2010, S. 277

Matthes J. (2010) "Court protects patents from competition issues", Patent World, Ausgabe 220, S. 11-12

Matthes J. (2010) BGH: "Kosten für zweite, anwaltliche Abmahnung sind nicht erstattungsfähig - „Kräutertee“", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 21.01.2010 - I ZR 47/09, GRUR-Prax 2010, S. 109

Matthes J. (2010) BPatG: "„EM 2012“ fehlt die Unterscheidungskraft", Entscheidungsbesprechung zum Beschluss v. 25.11.2009 - 25 W (pat) 35/09, GRUR-Prax 2010, S. 32

Matthes J. (2009) "Competition law cannot block patents, says German court", Managing Intellectual Property, Onlineausgabe, 14.12.2009

Matthes J. (2009) OLG München: "Deutsche Gerichte sind nur bei zielgerichtetem Internetauftritt international zuständig – „REFODERM“", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 08.10.2009 - 29 U 2636/09, GRUR-Prax 2009, S. 35

Matthes, J. (2009) BGH: "Haftung für Kennzeichenrechtsverletzungen durch sogenannte Affiliates - "Partnerprogramm"", Entscheidungsbesprechung zum Urteil v. 07.10.2009 - I ZR 109/06, S. 1167

Matthes J. (2009) "EU Kommission will gewerbliche Schutzrechte besser verteidigen", Platow-Brief, S. 5

Matthes, J. (2009) "Google wins round one of ECJ adwords case", Managing Intellectual Property, Onlineausgabe, 01.10.2009

Matthes J. (2009) "Google erzielt Teilerfolg im Anzeigenstreit", Handelsblatt, 23.09.2009, S. 15

Matthes J. (2009) "Spring showers bring autumn flowers? New patent law passes German Bundestag", Patent World, Ausgabe 214, Juli/August 2009, S. 10-11

Matthes J. (2009) "Game over for LEGO 3D trademarks in Germany", IP World News, 20.07.2009

Matthes J. (2009) "German parliament adopts patent law reforms", IP World News, 08.06.2009

Matthes J. (2009) "Parallel imports in the pharmaceutical sector: Common Market, common terms and common interpretation?, Pharmaceutical Law Insight, Ausgabe 4/09, S. 13-16

Matthes J. (2009) "Mehr Schutz für Verbraucher - Erste Schritte mit dem neuen UWG", BIORecht, Ausgabe 3/09, S. 45-47

Matthes J. (2009) LG Mannheim: "Zur Inanspruchnahmefrist bei unterbliebener Erfindungsmeldung - "Formteil"", Mitteilungen der deutschen Patentanwälte 2009, S. 133-137

Matthes J. (2008) "Litigation - Implementation of the Enforcement Directive", EuroWatch, 15.10.2008, Band 20, Nr. 18, S. 12

Matthes J. (2008) OLG Köln: "Die Verkehrserwartung betreffend "Trend"-Produkte", Entscheidungsbesprechung zum Urteil des OLG Köln v. 18.01.2008 - 6 U 1544/07; ZLR, Ausgabe 3/08, S. 357-361

Matthes J. (2008) "Trends in intellectual property litigation - the UK, the EU and beyond", PLC Cross-border Handbook Dispute Resolution 2008/2009, Band 1, S. 35

Matthes J. (2007) "Mehr Schutz für geistiges Eigentum", FAZ, 07.11.2007, Nr. 259, S. 31

Matthes J. (2005) "Presse-Interviews im Haftvollzug - Zulässigkeit, Erscheinungsformen, Regelungsmöglichkeiten. Zugleich eine Untersuchung zum Spannungsfeld von Medien und Justiz, Dissertation, 2005

Matthes J. (2005) "Employee inventions in Germany", Intellectual Asset Management Magazine, Juni/Juli 2005, Ausgabe 12, S. 63-67

Matthes J. (2003) BGH "Der heißte Draht zum weisen Rat - "Anwalts-Hotline", Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP), S. 450-455

Matthes J. (2003) "Besichtigung beim Konkurrenten schon bei gewisser Wahrscheinlichkeit - Bundesgerichtshof euroäisiert Beweisfindung bei Schutzsrechtsverletzung", Börsenzeitung, 08.03.2003, Supplement Life Science & Health Care, S. B 6

Matthes J. (2002) "Rückgriff mit Grenzen", Financial Times Deutschland, 09.07.2002, S. 30

Matthes J. (2002) "Der Herstellerregress nach § 478 BGB in Allgemeinen Geschäftsbedingungen - ausgewählte Probleme", NJW 2002, S. 2505-2511

Matthes J. (2002) "The New Community Design - Simple and Extensive Protection for Designs", Intellectual Property Report, 09/2002