Skip to content

Dr Olaf Otting

Partner

Frankfurt am Main

Otting Olaf
Dr Olaf Otting

Partner

Frankfurt am Main

Olaf is head of our public law group in Germany. He advises major corporations, banks and the public sector on all aspects of public law. One of his focuses lies on public procurement, planning and real estate law. He advises public authorities and bidders in complex procurement proceedings and offers support during the award processes. In addition, a further focus is advising clients in the transport and infrastructure sector.

Olaf is a certified specialist in administrative law (Fachanwalt für Verwaltungsrecht). He regularly publishes and speaks on topics in his field of expertise. Olaf is chairman of the Public Procurement Committee of the German Bar Association (DeutscherAnwaltVerein), a member of the Executive Board of the forum vergabe e.V., a member of the German Association for Environmental Law (Gesellschaft für Umweltrecht – GfU) and also a member of the Administrative Law Committee of the German Bar Association. In addition, Olaf was a member of the informal expert committee of the German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy (Bundeswirtschaftsministerium) for the implementation of the new EU public procurement directives.

 


News & insights

A&O advises creditors of Premier Oil plc on its merger with Chrysaor and its $2.7bn debt restructuring

News: 16 OCTOBER 2020

A&O advises creditors of Premier Oil plc on its merger with Chrysaor and its USD2.7bn debt restructuring

A&O is advising a coordinating group of creditors on the USD2.7 billion restructuring of Premier Oil plc and its merger with Chrysaor Holdings Limited. Premier Oil plc is an independent exploration…

Read more
A modern high rise building illuminated with green lights

Publications: 16 OCTOBER 2020

New ESG changes to MiFID II - what private banks, wealth managers and advisers need to know

As a further step in the roll out of its green agenda, the European Commission is shortly expected to finalise certain ESG related changes to MiFID II. This will contain various requirements,…

Read more
Green laser lights against a black background

Publications: 16 OCTOBER 2020

New ESG disclosure regulation (SFDR) - what private banks, wealth managers and advisers need to know

Sustainable investing and ESG are rising to the top of the agenda in the financial services industry, with a vast array of new industry bodies and initiatives both in the EU and globally. New…

Read more
Covid-19

Publications: 27 MARCH 2020

Covid-19 coronavirus: Covid-19 Act and impact on real estate leases

Massive economic effects of Covid-19 on the real estate sector, in particular, on lease agreements.

Read more

Office

Frankfurt am Main

Allen & Overy LLP
Bockenheimer Landstraße 2
60306 Frankfurt am Main

View office →

Qualifications

Professional

Admitted as German "Rechtsanwalt", Stuttgart, 1997

Fachanwalt für Verwaltungsrecht (Specialized Lawyer in Administrative Law), Germany, 2000

Academic

Dr. iur, Westfälische Wilhelms-University Münster, 1997

Second German Law Degree, 1995

First German Law Degree, University Bielefeld 1993

Published work

  • Otting O., Olgemöller U., Zinger C., (2018) “Procurement Law in Germany” (Chapter 11), in: Davey/Gatenby, The Government Procurement Review, 6. Aufl. 2018
  • Otting O., Opel A. (2018) "Bieterrechtsschutz bei Ausschreibungen nach KWKG und KWKAusV", CuR 2018, 3
  • Otting O., Olgemöller U., Tresselt W., (2017) „Auftragsvergaben im Bereich Öffentlicher Personenverkehrsdienste auf Schiene und Straße (Verordnung (EG) Nr. 1370/2007)“ (§§ 69 -73), in: Gabriel/Krohn/Neun, Handbuch des Vergaberechts, 2. Aufl. 2017
  • Neun A., Otting O., (2017) “Die Entwicklung des Europäischen Vergaberechts in den Jahren 2016/2017, EuZW 2017, 629
  • Otting O. (2017) "Wettbewerbsregister: Ausschluss von Unternehmen von der Vergabe öffentlicher Aufträge", Der Betrieb 24/2017, M5
  • Otting O., Ziegler A. (2017), "Eletronische Marktplätze als Warenbörsen im Sinne des Vergaberechts", VergabeR 2017, 26
  • Otting O., Ziegler A. (2016), "Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen der Akkreditierung im Hochschulwesen", NVwZ 2016, 1064.
  • Neun A., Otting O., (2016) “Die Entwicklung des Europäischen Vergaberechts in den Jahren 2015/2016”, EuZW 2016, 486.
  • Otting O., (2016) "Eignungs- und Zuschlagskriterien im neuen Vergaberecht", VergabeR 2016, 316.
  • Neun A., Otting O., (2015) “Die Entwicklung des Europäischen Vergaberechts in den Jahren 2014/2015”, EuZW 2015, 453.
  • Otting O., Ziegler A. (2015), "Einzelhandel im Innenbereich und Schutz zentraler Versorgungsbereiche", NordÖR 2015, 145
  • Otting O., Weber F.C., (2014) “Grenzen der kommunalen Zustandsstörerhaftung nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz”, NVwZ 2014, 1618.
  • Otting O., Olgemöller U., Tresselt W., (2014) “Auftragsvergaben im Bereich Öffentlicher Personenverkehrsdienste auf Schiene und Straße (Verordnung (EG) Nr. 1370/2007)” (§§ 54-58), in: Gabriel/Krohn/Neun, Handbuch des Vergaberechts, 2014
  • Otting O., Olgemöller U., (2014) “Bauen oder bauen lassen - Wohnungsbau in den Grenzen des kommunalen Wirtschaftsrechts”, Kommunaljurist (KommJur) 2014, 201 ff.
  • Neun A., Otting O., (2014) “Die Entwicklung des Europäischen Vergaberechts”, EuZW 2014, 535.
  • Neun A., Otting O., (2014) “Die EU-Vergaberechtsreform”, EuZW 2014, 446.
  • Otting O., (2014) “EU-Vergaberichtlinie: Neues Vergaberegime für Rechtsdienstleistungen”, AnwBl. 2014, 304.
  • Otting O., (2013) “Die Umsetzung der Richtlinie 2009/81/EG in das deutsche Recht: Systematik und erste praktische Erfahrungen”, in: Prieß/Lau/Kratzenberg (Hrsg.), Wettbewerb – Transparenz – Gleichbehandlung. Festschrift für Fridhelm Marx. 2013. S. 527.
  • Otting O., Olgemöller U. (2013) “Procurement Law in Germany” (Chapter 7), in: Davey/Falle, The Government Procurement Review, 2. Aufl. 2014
  • Otting O., Olgemöller U. (2013) “Nochmals: Abstand ist nicht alles! Die aktuelle Seveso-II-Rechtsprechung in der Praxis”, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2013, 1396 ff.
  • Otting O., Olgemöller U. (2013) “Strategien für die mittelstandsfreundliche Vergabe von Busverkehrsdienstleistungen”, Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg (VBlBW) 2013, S. 291 ff.
  • Neun, A., Otting O. (2013) “Die Entwicklung des europäischen Vergaberechts in den Jahren 2012/2013”, EuZW 2013, 529.
  • Otting, O., (2013) “Vergaberecht und Städtebau”, VergabeR 2013, 343.
  • Otting O., Olgemöller U. (2012) “Ausgleich gemischtwirtschaftlicher Verpflichtungen durch Allgemeine Vorschriften”, GewArch 2012, 436.
  • Uechtritz M., Otting O., Olgemöller U. (2012) “Kommunalrechtliche Voraussetzungen für die wirtschaftliche Betätigung”, in: Hoppe W./Uechtritz M./Reck H.-J. (Hrsg.), Handbuch Kommunale Unternehmen, 3. Aufl. Köln 2012, 67.
  • Otting O., Ohler P., Olgemöller U. (2012), “Vergaberecht”, in: Hoppe W./Uechtritz M./Reck H.-J. (Hrsg.), Handbuch Kommunale Unternehmen, 3. Aufl. Köln 2012, 646.
  • Otting O. (2012) “Vergabeverfahren”, in: von Wietersheim, M. (Hrsg.), Vergaben von IT-Leistungen – komplexe Projekte und Standardprodukte, Köln 2012, 37.
  • Otting O. (2012) “Gestaltungsmöglichkeiten für nachhaltige Beschaffung am Beispiel der Richtlinie 'Saubere Fahrzeuge'“, in: von Wietersheim, M. (Hrsg.), “Jahrbuch forum vergabe”, Köln 2012, 83.
  • Neun, A., Otting O. (2012) “Die Entwicklung des europäischen Vergaberechts in den Jahren 2011/2012”, EuZW 2012, 566.
  • Otting O. (2012) “Vergaberecht bei Rechtsrat”, AnwBl. 2012, 491.
  • Otting O. (2011) “Klimaschutz durch Baurecht – die BauGB-Novelle 2001”, REE 2011, 125.
  • Otting O., Olgemöller U., (2011) “Innovation und Bürgerbeteiligung im Wettbewerblichen Dialog”, NVwZ 2011, 1225.
  • Neun A., Otting O. (2011) “Entwicklungen des Europäischen Vergaberechts”, EuZW 2011, 456.
  • Otting O. (2010) “Das Vergaberecht als Ordnungsrahmen in der Gesundheitswirtschaft zwischen GWB und SGB V”, NZBau 2010, 734.
  • Otting O. (2010) “Neues Verfahrensrecht für Sektorenauftraggeber”, CuR 2010, 153.
  • Otting O. (2010) “Städtebauliche Verträge und der EuGH – Was bleibt von “Ahlhorn”?”, NJW 2010, 2167.
  • Otting O. (2010) “Vorgaben des EG-Primärrechts für Vergaben nach der VO (EG) Nr. 1370/2007, in: Pünder, H. /Prieß, H.-J. (Hrsg.), Brennpunkte des öffentlichen Personennahverkehrs vor dem Hintergrund der neuen EG-Personenverkehrsdiensteverordnung Nr. 1370/2007, Köln 2010, 141.
  • Otting O. (2010) “A Review Procedure before the National Courts is not Relevant for Declaring a Failure to Fulfil an Obligation under the Treaty: A Note on Commission v. Germany (C-275/08)”, Public Procurement Law Review 2010, NA59.
  • Otting O., Olgemöller U. (2010) “Europäischer Rechtsschutz im Verwaltungsprozess?” AnwBl 2010, 155.
  • Otting O., Sóltesz U., Melcher P. (2009) “Verkehrsverträge vor dem Hintergrund des Europäischen Beihilferechts - Verwaltungsrichter weisen Brüssel in die Schranken”, EuZW 2009, 444.
  • Otting O., Olgemöller U. (2009) “Verbundtarife und EU-Recht”, Der Nahverkehr 9/2009, 34.
  • Otting O., Tresselt W. (2009) “Grenzen der Loslimitierung”, VergabeR 2009, 585.
  • Otting O., Olgemöller U. (2008) “Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen für Direktvergaben im Verkehrssektor nach Inkrafttreten der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007”, DÖV 2009, 364.
  • Otting O. (2008) “Compulsory Social Standards for Public Works Contracts as a Restriction on the Freedom to Provide Services”, Public Procurement Law Review 2008, NA 187.
  • Otting O. (2008) “Grenzen der Instrumentalisierung des öffentlichen Auftragswesens für vergabefremde Zwecke – die Tariftreueentscheidung des EuGH”, AbfallR 2008, 142.
  • Otting O., Scheps C. (2008) “Direktvergabe von Eisenbahnverkehrsdienstleistungen nach der neuen Verordnung (EG) Nr. 1370/2007”, NVwZ 2008, 499.
  • Scholz R., Otting O. (2008) “Die Anwendbarkeit des Öffentlichen Preisrechts auf Verkehrsverträge im Schienenpersonennahverkehr”, DVBl. 2008, 12.
  • Otting O, Opitz, M. (2006) “Die neue VOB/A und Public Private Partnership: Was bringt das neue Vergaberecht für öffentliche Bauaufträge und Public Private Partnerships in der Praxis?”, WEKA Praxis-Check Architektur, 2006.
  • Otting O. (2006) “Neue Regeln für gemischte Aufträge – Konsequenzen für Contracting-Verträge”, CuR 2006, 83.
  • Otting O., Freytag C (2005) “Die Bestimmung der Anwaltsvergütung in vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren”, BauRB 2005, 385.
  • Otting O., Sormani-Bastian L. (2005) “Die Anwendbarkeit des Vergaberechts im Gesundheitsbereich”, ZMGR 2005, 243.
  • Uechtritz M., Otting O. (2005) “Das ÖPP-Beschleunigungsgesetz: Neuer Name, neuer Schwung für “öffentlich-private Partnerschaften?”, NVwZ 2005, 1105.
  • Otting O. (2005) “Änderungsbedarf beim Rechtsschutz – oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte”, in: Pünder, H. /Prieß, H.-J. (Hrsg.), Vergaberecht im Umbruch, 2005, 53.
  • Otting O. (2005) “Von der Leistungsbeschreibung bis zur Zuschlagserteilung – die zeitliche Abfolge des Vergabeverfahrens”, CuR 2005, 39.
  • Hoppe W., Otting O. (2004) “Zur Erweiterung der Planungshoheit und der gemeindenachbarlichen Klagebefugnisse in § 2 Abs. 2 BauGB 2004 um raumordnungsrechtliche Belange”, DVBl. 2004, 1125.
  • Otting O. (2004) “Bau und Finanzierung öffentlicher Infrastruktur durch private Investoren”, NZBau 2004, 469.
  • Otting O. (2004) “Verfassungsrechtliche Grenzen der Bestimmung des Gewerbesteuerhebesatzes durch Bundesgesetz”, Der Betrieb 2004, 1222.
  • Otting O. (2003) “Wann ist ein Bauwerk ein Denkmal?”, Der Sachverständige 2004, 132.
  • Otting O. (2003) “Konsequenzen des Vergaberechtsschutzes für öffentliche Aufträge im Verkehrsbereich”, Transportrecht 2003, 325.
  • Otting O. (2003), in: Büchner W., Büllesbach A. (Hrsg.), (2003) “Möglichkeiten elektronischer Vergabe aus anwaltlicher Sicht, E-Government.”, Staatliches Handeln in der Informationsgesellschaft, DGRI-Schriftenreihe Bd. 12, 2003, 89.
  • Otting O. (2003) “Risiken für Auftraggeber - Konsequenzen des Bieter-Rechtsschutzes, Konsequenzen des Vergaberechts im europäischen Straßen-, Schienen- und Luftverkehr”, Schriftenreihe der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft, Bd. 261, 160.
  • Otting O. (2003) “Öffentliche Auftragsvergabe im Schienenpersonennahverkehr”, DVBl. 2003, 1023.
  • Neun A., Otting O. (2002) “Die brandenburgische Gemeindestrukturreform – Maßgaben des Landesverfassungsgerichts für die anstehende Neugliederungsgesetzgebung”, LKV 2002, 558.
  • Neun A., Otting O. (2002) “Die amtsangehörige Gemeinde als Leitbild? – Zur Festlegung von Mindesteinwohnerzahlen für amtsangehörige Gemeinden”, NordÖR 2002, 139.
  • Otting O. (2002) “Die Anwendbarkeit des Vergaberechts bei der Privatisierung kommunaler Unternehmen”, BWGZ 2002, 134.
  • Otting O. (2002) “Privatisierung und Vergaberecht”, VergabeR 2002, 11.
  • Otting O. (2001) “Der Entwurf einer neuen TA Luft”, DVBl. 2001, 1792.
  • Otting O. (2001) “Die neue Vergabeverordnung”, NVwZ 2001, 775.
  • Otting O. (2000) “Wirtschaftliche Betätigung im Gewande nichtwirtschaftlicher Einrichtungen”, NWVBl. 2000, 206.
  • Hoppe W, Otting O. (2000) “Verfassungsrechtliche Anforderungen an raumordnungsrechtliche Beschränkungen großflächiger Einzelhandelsbetriebe”, der Landkreis 2000, 376.
  • Moench C., Otting O. (2000) “Die Entwicklung des Denkmalschutzrechts (Teil 2) – Rechtsfolgen und Konsequenzen der Denkmaleigenschaft”, NVwZ 2000, 515.
  • Otting O. (2000) “Denkmalschutz zwischen Eigentümerinteressen und Gemeinwohlbindung” BauR 2000, 514.
  • Moench C., Otting O. (2000) “Die Entwicklung des Denkmalschutzrechts (Teil 1) – Voraussetzungen der Denkmaleigenschaft”, NVwZ 2000, 146.
  • Otting O. (2000) “Chancengleichheit, Transparenz und Neutralitätsgebot im Vergaberecht”, NJW, 484.
  • Otting. O. (2000)”Unlauterer Wettbewerb zwischen öffentlichen und privaten Anbietern”, in: Büscher H., Hewel B., Volz, J. (Hrsg.), Öffentliche Verwaltung – modern und zukunftsfähig, IKU-Reihe Kommune und Umwelt, Band 9, Frankfurt 2000, 169.
  • Otting O. (1999) “Die Aktualisierung öffentlich-rechtlicher Schranken kommunalwirtschaftlicher Betätigung durch das Wettbewerbsrecht”, DÖV 1999, 549.
  • Otting O. (1999) “Unlauterer Wettbewerb zwischen Kommunen und privaten Unternehmen”, KommunalPraxis SW 1999, 148.
  • Otting O. (1999) “Factory Outlet Center und interkommunales Abstimmungsgebot”, DVBl. 1999, 595.
  • Schlarmann H., Otting O. (1999) “Aufgabenübertragung auf Gemeinden durch Verwaltungsvorschriften des Landes”, VBlBW 1999, 121.
  • Otting O., Weidemann C. (1999), “Der Begriff des öffentlichen Auftraggebers i.S. der Dienstleistungsrichtlinie”, EWS 1999, 41.
  • Otting O. (1998) “Einführung in das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe”, JA 1998, 505.
  • Otting O. (1998) “Fehlsteuerung und Neue Steuerung - Implementationsdefizite kommunaler Verwaltungsreformen”, DNV 1998, 29.
  • Otting O., Hoppe W. (1998) “Verwaltungsvorschriften als ausreichende Umsetzung von rechtlichen und technischen Regeln der Europäischen Union?”, NuR 1998, 61.
  • Otting O. (1997) “Kontraktmanagement in der Kommunalverwaltung: Zwischen politischem Anspruch und rechtlicher Verbindlichkeit”, VR 1997, 361.
  • Otting O. (1997) “Öffentlicher Zweck, Finanzhoheit und fairer Wettbewerb - Spielräume kommunaler Erwerbswirtschaft”, DVBl. 1997, 1258.
  • Otting O. (1997) “Verwaltungsreform in den Kommunen - das Neue Steuerungsmodell”, JA 1997, 237.
  • Otting O. (1997) “Neues Steuerungsmodell und rechtliche Betätigungsspielräume der Kommunen”, Köln u.a. 1997, zugl. Diss. Münster 1997.