Skip to content

Frank Herring

Of Counsel

Frankfurt am Main

Herring Frank
Frank Herring

Of Counsel

Frankfurt am Main

Dr. Frank Herring ist auf die Beratung im Zusammenhang mit der Regulierung von Finanzdienstleistern und Investmentfonds spezialisiert. Sein besonderer Fokus liegt dabei auf der Beratung von Investment- und Assetmanagern. Gemeinsam mit seinem Team berät Frank Herring unsere Mandanten zu sämtlichen regulatorischen Fragen, insbesondere unter dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), Kreditwesengesetz (KWG), dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG), sowie dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG). Zusätzlich zu der laufenden Beratungstätigkeit war er auch als führender Partner bei zahlreichen Auslagerungen und M&A Transaktionen im Finanzdienstleistungsbereich tätig.

Seine maßgebliche Erfahrung beinhaltet, unter anderem, das Beraten von einer Vielzahl von deutschen und ausländischen Banken und Investmentmanagern bei der Einrichtung, dem Management und der Restrukturierung von offenen und geschlossenen Investmentfonds.

Frank Herring ist seit 2015 Lehrbeauftragter am Institute for Law and Finance der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität.

Frank Herring ist von zahlreichen Rankings, u.a. JUVE, Legal 500 und PLC, als einer der führenden deutschen Investmentfonds-Anwälte ausgezeichnet worden.

"Schätze ihn fachlich sehr." (Wettbewerber) - JUVE Handbuch 2019/2020

"Frank Herring genießt hohes Ansehen im Markt." - Legal 500 2019

News & Insights

Publications: 01 SEPTEMBER 2020

Regulatory Monitoring – Praxisrelevante Entwicklungen im deutschen und europäischen Aufsichtsrecht

In unserem Regulatory Monitoring-Newsletter informieren wir Sie monatlich über praxisrelevante Entwicklungen im deutschen und europäischen Aufsichtsrecht.

Lesen Sie mehr
Deutsche Bank

News: 24 AUGUST 2020

Allen & Overy berät Deutsche Bank und LBBW bei 500-Millionen-Finanzierung für Technologiekonzern Freudenberg

Allen & Overy hat die Deutsche Bank AG und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) beim Abschluss einer neuen revolvierenden Kreditfazilität für die Freudenberg SE in Höhe von einer halben Milliarde…

Lesen Sie mehr
Lesefassung zum Risikoreduzierungsgesetz

Publications: 18 AUGUST 2020

Lesefassung zum Risikoreduzierungsgesetz (Regierungsentwurf)

Das Bundesfinanzministerium hat am 29. Juli 2020 den Regierungsentwurf eines Artikelgesetzes zur „Umsetzung der Richtlinien (EU) 2019/878 und (EU) 2019/879 zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung…

Lesen Sie mehr

Publications: 07 MAY 2020

Bundesverfassungsgericht ./. EZB und CJEU

Deutsche Gerichtsentscheidungen finden nur selten den Weg in internationale Zeitungen – bei dieser Entscheidung ist dies anders: In Zeiten von Diskussionen über "Corona-Bonds" und verstärkten…

Lesen Sie mehr

Expertise

Beratungsschwerpunkte

Aufsichtsrecht

Funds and Asset Management

Alternative Investments

Sektoren

Finanzdienstleister

Standort

Frankfurt am Main

Allen & Overy LLP
Bockenheimer Landstraße 2
60306 Frankfurt am Main

Standort ansehen →

Qualifikationen

Fachlich

Assessor, Deutschland, 1996

Rechtsanwalt, Deutschland, 1996

Veröffentlichungen

Loff/Herring (2012) "Die Verwaltung alternativer Investmentvermögen nach dem KAGB-E - Bestimmung der AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft, Master-AIF-KVG-Strukturen, Typenzwang und deren Auswirkungen auf die Verwaltung" Der Betrieb Nr. 36, 7.9.2012 (pages 2029-2036)

 Briefing Papers:

 Herring/Loff (2011) „AIFMD - Overview“

 Herring/Loff (2011) „AIFMD - Scope”

 Herring/Loff (2011) „Amendment of the Law Governing Investment Intermediaries and Capital Investment”

 Herring/Loff (2011) „Countdown to UCITS IV - Organisational Duties“

 Herring/Loff (2010) „PRIPs - Packed Retail Investment Product”

 Herring/Loff (2010) „Countdown to UCITS IV - The new Regime and the Key Investor Information”

 Herring/Loff (2010) „The new German Investor Protection Act”

 Herring/Loff (2007) „Best Execution under MiFID - A step by step guide”

 Herring/Loff (2007) „MiFID for EC-branches”

 Herring/Loff (2007) „MiFID- Inducements”