Skip to content

Allen & Overy begleitet Touristikkonzern TUI bei der erfolgreichen Platzierung einer 400 Millionen Euro schweren Wandelanleihe

Ansprechpartner
Dr. Knut Sauer

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Schaefer Helge
Dr. Helge Schäfer

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

09 April 2021

Allen & Overy hat den Touristikanbieter TUI AG bei einer Wandelschuldverschreibung beraten, die heute erfolgreich am Kapitalmarkt platziert wurde.

Die nicht nachrangige und unbesicherte Wandelschuldverschreibung hat eine Laufzeit bis 2028 und einen Gesamtnennbetrag von 400 Millionen Euro. TUI hat dabei von der Option Gebrauch gemacht, das Emissionsvolumen von 350 Millionen Euro auf 400 Millionen Euro zu erhöhen. Die Emission erfreute sich starker Nachfrage bei Investoren und war fast zweifach überzeichnet.

Das Unternehmen plant nach eigenen Angaben, mit der erfolgreich platzierten Anleihe insbesondere die Refinanzierung von Krediten aus den Corona-Stabilisierungspaketen einzuleiten. Es machte zugleich deutlich, dass es auch ohne die Platzierung der Anleihe über ausreichend Liquidität bis in den Sommer 2021 verfügt.

Das deutsche Team von Allen & Overy unter Federführung der Partner Dr. Knut Sauer (ICM, Frankfurt) und Dr. Helge Schäfer (Corporate/M&A, Hamburg) umfasste Partner Dr. Hans Diekmann (Düsseldorf) sowie Counsel Dr. Jonas Wittgens (Hamburg, beide Corporate/M&A). Darüber hinaus berieten die Senior Associate Nadine Kämper (ICM, Frankfurt) sowie die Associates Martin Kalbhenn (Frankfurt) und Moritz Merkenich (Hamburg). Zu Fragen des englischen Rechts berieten die Londoner Partner Stephen Mathews und Michael Bloch (alle Corporate/M&A).

Allen & Overy berät den führenden Touristikkonzern TUI regelmäßig zu kapitalmarktnahen Fragen.

Weitere relevante Expertise