Skip to content

Dr. Hans-Peter Löw

Partner

Frankfurt am Main

Dr. Hans-Peter Löw

Partner

Frankfurt am Main

Als anerkannter Experte auf seinem Gebiet beschäftigt sich Hans-Peter Löw seit über 20 Jahren mit komplexen arbeitsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Zusammenhang mit Vergütung, Bonus, Incentiveplänen und Mitarbeiterbeteiligung sowie diesbezüglichen Rechtstreitigkeiten. Er pflegt langjährige strategische Beziehungen zu seinen Mandanten, die es ihm ermöglichen, diese über das reine Tagesgeschäft hinaus zu unterstützen.

Als Leiter der deutschen Arbeitsrechtspraxis und zugleich Leiter des Arbeitskreises Vergütung hat sich Herr Löw mit seinem Team insbesondere für die konfliktlösungsorientierte Strategie seines Verhandlungsstils einen Namen gemacht. Er zeichnet sich durch klare Positionen und einen pragmatischen Beratungsansatz aus. Unter seiner Führung hat die Arbeitsrechtspraxis neue Bereiche erschlossen wie beispielsweise Monitoring, interne Untersuchungen und Compliance, wobei ihm die ständige fachliche Weiterbildung der Rechtsanwälte seiner Praxisgruppe ein besonderes Anliegen ist. Mandanten wie auch Kollegen schätzen ihn wegen seiner Erfahrung, seiner Durchsetzungsstärke sowie der persönlichen Note, die er in die Beratung einbringt.

Persönliche Kompetenzen – wie die Fähigkeit, seinen Mandanten genau zuzuhören und ihre Bedürfnisse zu verstehen – sind seiner Auffassung nach ganz entscheidend für eine erfolgreiche Beratung. Mandanten unterstreichen immer wieder seine Bereitschaft, Risiken abzuwägen und einen klaren, ausgewogenen Standpunkt vorbehaltlos zu vertreten. Herr Löw referiert und publiziert regelmäßig zu seinen Arbeitsschwerpunkten.

Seit über zehn Jahren wird Hans-Peter Löw von JUVE ununterbrochen als „führender Seniorpartner im Arbeitsrecht“ gelistet. Seine Partnerkollegen kennen ihn als proaktiven Berater, der seine Mandanten über die reine Geschäftsbeziehung hinaus begleitet.

"Ich weiß, was meine Mandanten erwarten: Die Bereitschaft, einen klaren, ausgewogenen Standpunkt zu vertreten, und einen pragmatischen Beratungsansatz".

News & Insights

Covid-19 video call

Publications: 26 JANUARY 2021

Arbeitsrecht und Corona: Was war – was kommt? (Video Call)

Arbeitsrechtlicher Rückblick und Ausblick zum Start in das Jahr 2021

Lesen Sie mehr

Publications: 12 JANUARY 2021

Bad Cases make bad Law! – Gilt das auch umgekehrt?

Das Entgelttransparenzgesetz war bereits bei seinem Inkrafttreten im Jahre 2017 heftig umstritten. Jetzt hat sich das BAG mit den Voraussetzungen und einigen Verfahrensfragen im Zusammenhang mit einem…

Lesen Sie mehr
two women and a man talking

Publications: 08 DECEMBER 2020

Gender Diversity im Vorstand – Jedenfalls ein bisschen!

Das Führungspositionen-Gesetz aus dem Jahre 2015 hat mit der flexiblen Frauenquote nicht die erwarteten Wirkungen erzielt. Daher haben sich die Koalitionspartner jetzt auf Eckpunkte eines Gesetzes…

Lesen Sie mehr

Publications: 01 DECEMBER 2020

Covid-19 und Arbeitsrecht: Bonuszahlungen in Zeiten von Corona (Video Call)

Die Covid-19-Pandemie verursacht immense wirtschaftliche Schäden und setzt Unternehmen zunehmend unter Druck, Einsparpotenziale zu erkennen und auszuschöpfen.

Lesen Sie mehr

Expertise

Beratungsschwerpunkte

Arbeitsrecht

Employment Advisory

Employment Litigation

Vergütung und Mitarbeiterbeteiligung

Sektoren

Finanzdienstleister

Standort

Frankfurt am Main

Allen & Overy LLP
Bockenheimer Landstraße 2
60306 Frankfurt am Main

Standort ansehen →

Qualifikationen

Fachlich

Rechtsanwalt, Deutschland, 1996

Akademisch

Dr. iur., Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland, 1986

Veröffentlichungen

Aufsätze/Zitierungen

Urteilsanmerkungen

Monografien

  • IT-Outsourcing – Betriebsübergang: ja oder nein?; in: E-Book für IT und IT-Recht 2016/2017, S. 4 f.
  • 6. Teil. Einzelrechtsgebiete – § 20 Arbeitsrechtliche Fragestellugnen; in: Jesch/Striegel/Boxberger et al. (Hrsg.), Rechtshandbuch Private Equity, 2010, Verlag C.H. Beck, München, S. 541 ff.
  • Beck‘sches Formularbuch Arbeitsrecht 2009 (Hrsg.), 2. Auflage, Verlag C.H. Beck, München