Skip to content

Dr. Astrid Krüger

Partner

München

Frankfurt am Main

Krueger Astrid
Dr. Astrid Krüger

Partner

München

Frankfurt am Main

Dr. Astrid Krüger, Rechtsanwältin, ist seit Oktober 2008 Partnerin bei Allen & Overy im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A. Zu ihren Spezialisierungen gehören nationale und grenzüberschreitende M&A-Transaktionen sowie Unternehmensrestrukturierungen und die Implementierung von Steuerstrukturen.

Referenzmandate

Aktuelles

blue and yellow light trails

News: 10 May 2022

Umfrage: Großunternehmen zeigen sich weitgehend unbeeindruckt von Russland-Konflikt

Umsatzerwartungen bleiben trotz gestiegener Kosten und gestörter Lieferketten positiv Investitionstätigkeit wird fortgesetzt; Zugang zu Finanzierungen weiterhin offen Unternehmen wollen…

Lesen Sie mehr

News: 28 April 2022

Allen & Overy berät Riverside beim Erwerb von GFP

Lesen Sie mehr

News: 01 March 2022

Allen & Overy berät BMW beim Erwerb der beherrschenden Mehrheitsbeteiligung an BMW Brilliance Automotive Ltd.

Lesen Sie mehr

News: 25 January 2022

Allen & Overy berät Riverside beim Verkauf von REPA

Lesen Sie mehr

Expertise

Beratungsschwerpunkte

Gesellschaftsrecht und M&A

Sektoren

Technologie

Private Equity

Standort

München

Maximilianstraße 35
80539 München

Standort ansehen →

Frankfurt am Main

Bockenheimer Landstraße 2
60306 Frankfurt am Main

Standort ansehen →

Qualifikationen

Fachlich

Rechtsanwältin, Deutschland, 1998

Akademisch

Zweites Staatsexamen, Deutschland, 1998

Dr. iur., Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Deutschland, 1997

Erstes Staatsexamen, Deutschland, 1995

Veröffentlichungen

  • Krüger A. (2009) "Das auf den Verschmelzungsplan nach § 122c UmwG anwendbare Recht. Spannungsfeld zwischen Europarecht und IPR", Gedächtnisschrift für Michael Gruson
  • Krüger A. (2008) "LG Frankfurt: Widerlegbarkeit der Vermutung einer angemessenen Barabfindung beim übernahmerechtlichen Squeeze-out", StatusRecht 2008, Seite 321
  • Krüger A., Fox T. (2008) "Neue grenzüberschreitende Mobilität von Gesellschaften", BAI Newsletter 9/2008, Seite 30
  • Krüger A., Fox T. (2008) "Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform, Handelsblatt", begleitender Newsletter zur 8. Handelsblatt Jahrestagung Private Equity
  • Krüger A., Althuber F. (2007) "Squeeze-out - Notwendige Beteiligungsquoten und Missbrauch", ecolex 2007, Seite 521 ff.
  • Krüger A., Althuber F. (2007) "Squeeze-out in Österreich", AG 2007, Seite 194
  • Breuninger G., Krüger A. (2004) "Stille Gesellschaft als flexibles Finanzierungsinstrument", Jahrbuch Unternehmensfinanzierung 2004, Seite 90
  • Breuninger G., Krüger A. (2002) "Anmerkung zu BFH Urteil vom 8.8.2001 - I R 25/00", GmbHR 2002, Seite 277
  • Breuninger G., Krüger A. (2001) "Tracking Stocks im Spannungsfeld von Aktien- und Steuerrecht", Festschrift für Welf Müller, Seite 527, Frankfurt
  • Lechner F., Krüger A. (1999) "Tax reform - bad news for business", The Treasurer 1999, Seite 51
  • Breuninger G., Krüger A. (1999) "Die abnehmende Lokalisierung von Unternehmen als Rechtsproblem im internationalen Steuer- und Gesellschaftsrecht", Festschrift für Albert Rädler, Seite 79, München
  • Krüger A. (1997) "Berufspflichten und persönliche Haftung des Anwalts als Geschäftsführer der Anwalts-GmbH unter besonderer Berücksichtigung des Beispiels England", Dissertation
  • Krüger A. (1997) "Die Handelndenhaftung in der Anwalts-GmbH", MDR 1997, Seite 701