Skip to content

Covid-19 Coronavirus: Temporäre Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Deutschland

Ansprechpartner
Herding Franz Bernhard
Dr. Franz Bernhard Herding

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Pruefer Sven
Dr. Sven Prüfer

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Uebelhoer Walter
Dr. Walter Uebelhoer

Partner

München

Profil ansehen →

Kranz Christopher
Dr. Christopher Kranz

Counsel

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

20 März 2020

Die sich aktuell in Deutschland ausbreitende Covid-19-Pandemie („Coronavirus“) hat vor allem im Industrie- und Dienstleistungssektor massive finanzielle Auswirkungen. Small-, Mid- und sogar Largecap- Unternehmen geraten durch die anhaltende Krise zunehmend unter finanziellen Druck.
Besonders betroffen sind neben dem Einzelhandel die Gastronomie und das Reisegewerbe, aber auch die Industrie (Anlagenbau und Automotive). Neben dem Milliarden-Schutzschild für Deutschland hat die Bundesregierung am 16. März 2020 vorgeschlagen, die Insolvenzantragspflichten für die von Covid-19 betroffenen Unternehmen bis zum 30. September 2020 auszusetzen. In diesem Snapshot geben wir eine erste Orientierungshilfe zu den vom Bundesjustizministerium (BMJV) geplanten Maßnahmen.

Weitere relevante Expertise

Das könnte Sie noch interessieren