Skip to content

Airline-Insolvenzen in Deutschland: Fragen und Herausforderungen für Flugzeug-Leasinggeber

Ansprechpartner
Melzer Wolfgang
Wolfgang Melzer

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Kranz Christopher
Dr. Christopher Kranz

Counsel

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Oliver Koehler

Associate

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

16 März 2020

Airlines unter Druck

Der Markt für Fluggesellschaften ist extrem umkämpft. In der Tat mussten in jüngerer Zeit einige europäische Fluggesellschaften Insolvenz anmelden (Air Berlin, Condor, Germania, Monarch, Small Planet, Flybe). Fluggesellschaften haben mit volatilen Rohstoffmärkten und Instabilität auf politischer Ebene zu kämpfen (Handelskriege, Protektionismus). Darüber hinaus führt die Covid-19-Krise ("Coronavirus") zu weiteren Schwierigkeiten.

So wurden Flugrouten ausgesetzt, und die amerikanische Regierung hat im März 2020 einen Einreisestopp für EU-Bürger verhängt, der auch den Flugverkehr beeinträchtigt. Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe musste im März Konkurs anmelden, nachdem es im Zusammenhang mit Covid-19 zu einem Liquiditätsdefizit kam. Nur Tage nach der Flybe-Insolvenz sah sich die norwegische Air Shuttle gezwungen, Hilfe vom norwegischen Staat in Anspruch zu nehmen. Andere Fluggesellschaften ziehen es ebenfalls in Erwägung, zur Überwindung der Covid-19-Krise auf staatliche Hilfe zurückzugreifen.

Lesen Sie unseren kurzen Snapshot, um mehr über die Fragen und Herausforderungen zu erfahren, die sich Flugzeug-Leasinggebern stellen.