Skip to content

TUI verkauft mit Allen & Overy Beteiligung an 1,5 Milliarden Euro schwerem RIU Hotel-Joint-Venture

Ansprechpartner
Schaefer Helge
Dr. Helge Schäfer

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Wittgens Jonas
Dr. Jonas Wittgens

Counsel

Hamburg

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

28 Mai 2021

Allen & Overy hat TUI AG, den weltweit führenden börsennotierten Touristikkonzern, bei der Veräußerung seines 49-prozentigen Anteils an dem RIU Hotels S.A. Joint Venture beraten.

Erwerber des Minderheitsanteils ist der Joint-Venture-Partner Saranja S.L., eine Gesellschaft der spanischen Hotelgruppe RIU. Das Joint Venture wird insgesamt mit rund 1,5 Milliarden Euro (Enterprise Value) bewertet. Es hält ein Immobilienportfolio von 21 bedeutenden Hotelimmobilien weltweit.

Mit der Transaktion schärft die TUI ihren Fokus in der langjährigen Partnerschaft mit RIU: Die Zusammenarbeit soll zukünftig noch klarer auf Marke, Hotelmanagement und Vertrieb ausgerichtet werden. Im Zuge dieser Fokussierung übernimmt Saranja S.L. für rund 670 Millionen Euro (inkl. Earn-out) den TUI-Minderheitsanteil an der RIU Hotels S.A. und damit an einem bisher gemeinsam gehaltenen Hotelimmobilienportfolio. Kern der langjährigen strategischen Hotelpartnerschaft von RIU und TUI bleibt jedoch ein weiter fortbestehendes 50:50-Joint-Venture mit weltweit rund 100 Hotels und Resorts. In diesem von der Transaktion nicht betroffenen Joint Venture liegen auch zukünftig Management und Vertrieb aller RIU Hotels und Resorts weltweit – einschließlich der 21 Immobilien, die künftig im Zuge der Transaktion vollständig in den Besitz der RIU-Gruppe übergehen.

Das deutsche Team von Allen & Overy umfasste Partner Dr. Helge Schäfer und Counsel Dr. Jonas Wittgens (gemeinsame Federführung, beide Corporate/M&A, Hamburg) sowie Partner Dr. Sven Prüfer (Corporate/M&A/Restrukturierung, Frankfurt). Weiterhin gehörten die Associates Dr. Moritz Merkenich (Hamburg) und Adrian Lingens (Frankfurt, beide Corporate/M&A) zum deutschen Team. Zum spanischen Recht berieten Senior Associate Bosco de Checa und Associate Santiago Gil (beide Corporate/M&A, Madrid). Zu Fragen des englischen Rechts berieten die Partner Stephen Mathews und Michael Bloch sowie Senior Associate Hannah Brown (alle Corporate/M&A, London).

Weitere relevante Expertise