Skip to content

Sixt Leasing SE begibt erfolgreich Debut-Anleihe

06 Februar 2017

Allen & Overy LLP hat ein Bankenkonsortium bestehend aus Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Commerzbank Aktiengesellschaft und UniCredit Bank AG als Joint Lead Managers bei der erfolgreichen Emission einer Debut-Anleihe im Volumen von 250 Millionen Euro durch die Sixt Leasing SE beraten. Die Emission stieß bei Investoren aus dem In- und Ausland auf hohe Nachfrage und war mehrfach überzeichnet.

Die Anleihe mit einer Laufzeit von vier Jahren ist mit einem Zinskupon von 1,125 % pro Jahr ausgestattet.

Die Sixt Leasing SE, eine der größten banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasinggesellschaften in Deutschland, trat nun erstmals nach ihrem Börsengang im Mai 2015 als Emittentin einer Anleihe auf. Mit der Anleihe will die in Pullach bei München ansässige Gesellschaft eine von der Sixt SE unabhängige und diversifizierte Konzernfinanzierung erreichen und Finanzierungskosten senken.

Das Allen & Overy-Team bestand aus dem Partner Christoph Enderstein, Associate Nadine Kämper, Paralegal Sven Steinbach (alle International Capital Markets) und Senior Associate Martin Schmidt (US Capital Markets). Zum Steuerrecht beriet Counsel Klaus D. Hahne (alle Frankfurt).

Das Team um Christoph Enderstein berät sowohl emissionsbegleitende Banken als auch Emittenten bei nationalen und internationalen Kapitalmarkttransaktionen, vor allem zu Anleihen, Pfandbriefen, verbrieften Derivaten, strukturierten Wertpapieren, Hybridinstrumenten, Schuldscheinen, Namensschuldverschreibungen und Emissionsprogrammen sowie den damit zusammenhängenden aufsichtsrechtlichen Fragen.

Weitere relevante Expertise