Skip to content

Private-Equity-Investor Bridgepoint erwirbt mit Allen & Overy führenden Vertrieb für Cyber-Sicherheitslösungen

Ansprechpartner
Koffka Nils
Dr. Nils Koffka

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Kasten Roman
Dr. Roman Kasten

Counsel

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Weber Heike
Dr. Heike Weber

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Neubaum Thomas
Thomas Neubaum

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Ahrens Boerries
Dr. Börries Ahrens

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Matthes Jens
Dr. Jens Matthes

Partner

Düsseldorf

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

15 März 2021

Allen & Overy hat den britischen Private-Equity-Investor Bridgepoint bei der Übernahme der Infinigate Gruppe, einem führenden europäischen Value-Added Distributor von Cyber-Sicherheitslösungen für Unternehmen, beraten.

Bridgepoint übernimmt das Unternehmen mit Hauptsitz in Rotkreuz in der Schweiz von H.I.G. Capital. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigung.

Infinigate vertreibt hochmoderne Sicherheitslösungen von mehr als 70 Anbietern, ohne selber IT-Produkte zu entwickeln, herzustellen oder zu verändern. Dazu nutzt Infinigate sein europäisches Netzwerk aus über 10.000 Partnern, das IT-Reseller, Systemintegratoren und Beratungsfirmen umfasst. Die vertriebenen Lösungen der Anbieter erstrecken sich auf den Schutz von Daten, Servern, Netzwerken und der Cloud. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und verfügt heute über zwölf Tochtergesellschaften und rund 450 Mitarbeiter. Es betreibt sein pan-europäisches Geschäft unter anderem in Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Schweden, Frankreich und Norwegen.

Das Team von Allen & Overy stand unter Federführung von Partner Dr. Nils Koffka (Hamburg) und Counsel Dr. Roman Kasten (Frankfurt, beide Corporate/Private Equity) und umfasste darüber hinaus die Partnerin Dr. Heike Weber (Steuerrecht), sowie die Partner Thomas Neubaum (Bank- und Finanzrecht, beide Frankfurt), Dr. Börries Ahrens (Kartellrecht, Hamburg) und Dr. Jens Matthes (IP/IT, Düsseldorf). Beratend tätig waren zudem die Counsel Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht) und Dr. Tim Müller (Wirtschaftsstrafrecht/Compliance, beide Frankfurt), die Senior Associates Dr. Marcus Mackensen (Corporate), Dr. Ioannis Thanos (Kartellrecht, beide Hamburg), Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht), Dr. Thomas Dieker (Steuerrecht, beide Frankfurt), Dr. Tina Gausling (Datenschutz, München), sowie die Associates Cornelius Holthöfer, Dr. Philipp Steinhäuser (beide Kartellrecht), Maximilian Steinhoff (Corporate/M&A, alle Hamburg), Vanessa Kahle (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Barbara Angene (Arbeitsrecht), Hauke Jung (Immobilienrecht, alle Frankfurt), Anna Kräling (IP/IT, Düsseldorf) und Transaction Support Lawyer Nadine Gommel (Frankfurt). Darüber hinaus berieten Anwälte von Allen & Overy aus Frankreich, Großbritannien und Luxemburg. Als Partnerkanzleien waren Walderwyss (Schweiz), Hannes Snellman (Schweden), Haavind (Norwegen) und Bech Brunn (Dänemark) tätig.