Skip to content

Nächster Coup für Allen & Overys Dispute-Resolution-Praxis

21 Januar 2016

Der bekannte Prozess- und Schiedsrechtler Dr. Benedikt Burger schließt sich der Kanzlei an
​Allen & Overy LLP baut ihre deutsche Dispute-Resolution-Praxis erneut mit einem hochkarätigen Zugang aus und nimmt Dr. Benedikt Burger als Partner in ihr Frankfurter Büro auf. Dr. Burger wird sich vorrangig auf nationale und internationale Schiedsverfahren konzentrieren und dabei eng mit Dr. Daniel Busse, dem Leiter des Bereichs, zusammenarbeiten. Dr. Benedikt Burger kommt von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP; bei dieser Kanzlei (oder deren Vorgängerkanzlei) war er sein gesamtes Berufsleben tätig gewesen, seit 2002 als Partner. Der Wechsel wird zu Anfang März erfolgen.

Erst Mitte November 2015 hatte die Kanzlei mit Dr. Alice Broichmann den Zugang einer bekannten Schiedsrechtlerin von P+P Pöllath + Partners in ihr Münchner Büro bekannt gegeben. Anfang des vergangenen Jahres war zudem Jan Erik Windthorst von Freshfields Bruckhaus Deringer zum Team gestoßen. Während Windthorst die Finance-Litigation- und Investigations-Praxis um Dr. Wolf Bussian verstärkt, konzentriert sich Dr. Broichmann auf Schiedsverfahren – wie nun auch Dr. Burger. Das Schiedsverfahrensteam um Dr. Daniel Busse, das schon vor dem Wechsel aus elf Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten bestand, wird damit durch zwei erfahrene Quereinsteiger innerhalb kurzer Zeit erheblich weiter verstärkt. Die Einstellung weiterer Anwälte ist geplant.

„In den letzten fünf Jahren haben wir den Bereich Dispute Resolution kontinuierlich ausgebaut und zu einer der führenden Praxen hierzulande entwickelt. Marktwahrnehmung und Marktstellung unseres ausgezeichneten Teams sind ein Beleg dafür, dass sich unsere Wachstumsstrategie auszahlt. Das gilt nicht zuletzt für die Schiedsverfahrenspraxis, die eine wesentliche Säule der Konfliktlösungspraxis darstellt. Wir werden den Bereich auch künftig fortentwickeln und hierbei stets auch auf internes Wachstum setzen“, so Dr. Neil George Weiand, Senior Partner der Kanzlei in Deutschland.

Dr. Daniel Busse, der Leiter der deutschen Dispute-Resolution-Praxis, ergänzt: „Allen & Overy gewinnt mit Benedikt Burger einen hervorragenden Prozessrechtsanwalt und Schiedsrechtler, der über große internationale Erfahrung verfügt und im Markt gut vernetzt ist. Mit seinem Zugang werden wir insbesondere unsere Schiedsrechtspraxis noch weiter ausbauen. Zusammen mit der Eröffnung der Schiedsverfahrenspraxis in unserem Münchener Büro und den dortigen Synergieeffekten durch das Zusammenspiel zwischen Dr. Broichmanns Arbeit und der Patent-Schiedspraxis von Dr. Joachim Feldges haben wir unser marktführendes Schiedsverfahrensteam nochmals erheblich verstärkt.“

Benedikt Burger kommentiert seinen Wechsel so: „Mein Weggang ist eine Entscheidung für Allen & Overy – eine Kanzlei, die mir mit ihrer Reputation und Größe exzellente Möglichkeiten bietet, meine eigene Schiedsrechtspraxis weiter zu entwickeln. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit hervorragenden Kollegen.“

Benedikt Burger (46) ist seit mehr als 18 Jahren in Rechtsstreitigkeiten und internationalen Schiedsverfahren tätig und hat in diesem Zeitraum insbesondere private Investoren, internationale Unternehmen sowie staatseigene Unternehmen in einer Vielzahl von komplexen, meist grenzüberschreitenden Streitigkeiten vertreten. Er ist als Parteivertreter in ad-hoc Verfahren sowie Schiedsverfahren nach den Regeln führender Schiedsgerichtsinstitutionen (DIS, ICC, SCC) in über 30 Schiedsverfahren aufgetreten. Darüber hinaus vertritt er regelmäßig internationale Unternehmen in Streitigkeiten vor den staatlichen Gerichten.

Allen & Overys Dispute-Resolution-Praxis gehört zu den führenden im deutschen Markt. Im Jahr 2013 wurde sie vom JUVE-Verlag als Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution ausgezeichnet und im letzten Jahr erneut für den prestigeträchtigen Award nominiert.