Skip to content

Haniel verkauft ELG mit Allen & Overy

Ansprechpartner
Krause Hartmut
Dr. Hartmut Krause

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Wuepper Alexander
Alexander Wüpper

Counsel

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Marzoli Tatiana
Tatiana Marzoli

Senior Associate

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

11 Mai 2021

Allen & Overy berät die Franz Haniel & Cie GmbH bei der Veräußerung der ELG Haniel GmbH („ELG“) an den luxemburgischen Stahlhersteller Aperam S.A.

Aperam will ELG vollständig übernehmen und unter voller Berücksichtigung der Kundeninteressen als eigenständiges Unternehmen weiterführen. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 abgeschlossen.

ELG ist auf den Handel, die Aufbereitung und das Recycling von Rohstoffen für die Edelstahlindustrie sowie von Hochleistungswerkstoffen wie Superlegierungen und Titan spezialisiert. Seit dem Erwerb durch Haniel vor knapp 40 Jahren hat sich die ELG zu einem der weltweit führenden Unternehmen ihrer Branche entwickelt.

Die Franz Haniel & Cie. GmbH befindet sich zu 100 Prozent in Familienbesitz und ist seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1756 in Duisburg beheimatet. Sie führt ein Portfolio eigenständiger Unternehmen, das derzeit acht Geschäftsbereiche umfasst: BauWatch, BekaertDeslee, CWS, ELG, EMMA, Optimar, ROVEMA, TAKKT. Dazu kommt eine Finanzbeteiligung an CECONOMY. 2020 beschäftigte die Haniel-Gruppe 20.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro.

Das Team von Allen & Overy stand unter Federführung von Partner Dr. Hartmut Krause, Counsel Alexander Wüpper und Senior Associate Tatiana Marzoli (alle Corporate/M&A, Frankfurt) und umfasste weiterhin die Partner Jürgen Schindler (Kartellrecht, Brüssel), Dr. Ellen Braun, Dr. Börries Ahrens (beide Kartellrecht, Hamburg), Jan Erik Windthorst (Konfliktlösung), Dr. Heike Weber (Steuerrecht), Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht/Umweltrecht, alle Frankfurt) und Dr. Jens Matthes (IP, Düsseldorf) sowie die Counsel Dr. Tim Müller (Wirtschaftsstrafrecht/Compliance, Frankfurt), Dr. Alice Broichmann (Konfliktlösung, München), Boris Blunck (Arbeitsrecht), Peter Wehner (Pensions), Matthias Fischer (Immobilienrecht, alle Frankfurt) und Kyrill Chilevych (Corporate/M&A, Düsseldorf). Zum Team gehörten zudem die Senior Associates Stefanie Günther (Öffentliches Recht/Umweltrecht), Dr. Riccardo Marinello (Immobilienrecht), Dr. Thomas Dieker (Steuerrecht, alle Frankfurt), Dr. Lukas Rengier (Kartellrecht, Hamburg) und Catharina Glugla (Datenschutzrecht, Düsseldorf) sowie die Associates Maria Boerner (Corporate/M&A), Lisa Wantzen und Barbara Angene (beide Arbeitsrecht), Holger Jacobs (Konfliktlösung), Dr. Stephan Bühner (Öffentliches Recht), Dr. Jasmin Hense (Wirtschaftsstrafrecht/Compliance), Dr. Manuel Köchel (Steuerrecht, alle Frankfurt), Fabian Kolf und Dr. Jonas Labinsky (beide Kartellrecht, Hamburg), Anna Kraeling (IP, Düsseldorf) sowie Transaction Officer Laura Thiel (Frankfurt).

Darüber hinaus waren Anwälte von Allen & Overy aus den USA, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien, Russland, Japan und Thailand beratend tätig.