Skip to content

Allen & Overy berät Bridgepoint beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der PTV Group von der Porsche SE

Ansprechpartner
Krueger Astrid
Dr. Astrid Krüger

Partner

München

Profil ansehen →

Koffka Nils
Dr. Nils Koffka

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Kasten Roman
Dr. Roman Kasten

Counsel

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Sebastian Remberg
Dr. Sebastian Remberg

Counsel

Hamburg

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

20 Oktober 2021

Allen & Overy hat die Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der PTV Group (PTV), einem weltweit führenden Softwareunternehmen für Verkehrssimulation und -planung sowie Anbieter von Optimierungslösungen für die Transportlogistik, beraten. Der bisherige Eigentümer, die Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE), wird eine wesentliche Minderheitsbeteiligung am Unternehmen behalten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Partnerschaft zwischen Bridgepoint und der Porsche SE zielt darauf ab, die Position von PTV als weltweit führender Softwareanbieter für intelligente und umweltfreundliche Mobilität weiter auszubauen. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in den Bereichen Mobilität und Logistik bietet das Karlsruher Unternehmen auf proprietären Verkehrsalgorithmen basierende Softwareprodukte wie die mikro- und makroskopische Modellierung und Simulation von Verkehr, Echtzeit-Verkehrsmanagement sowie die datenbasierte Visualisierung und Analyse der Verkehrsströme, und dies zugunsten von mehr als 2.500 Städten und Gemeinden. Darüber hinaus gehört PTV zu den führenden Anbietern von Software zur Planung und Optimierung von Logistikprozessen, insbesondere im Bereich der Routenoptimierung.

Die Transaktion unterliegt den üblichen wettbewerbsrechtlichen und behördlichen Genehmigungen.

Zum Team von Allen & Overy gehörten die Partner Dr. Astrid Krüger (München) und Dr. Nils Koffka (Hamburg), Counsel Dr. Roman Kasten (Frankfurt) und Senior Associate Dr. Sebastian Remberg (Hamburg, alle Private Equity).

Darüber hinaus umfasste das Team die Partner Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht, Frankfurt), Dr. Börries Ahrens (Hamburg) Alasdair Balfour (London, beide Kartellrecht), Dr. Heike Weber (Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Jens Matthes (IP/IT, Düsseldorf), die Counsel Marie-Luise von Buchwaldt (Corporate, Hamburg), Dr. Tim Müller (Compliance) und Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht, beide Frankfurt), die Senior Associates Dr. Marcus Mackensen (Private Equity, Hamburg), Dr. Ioannis Thanos (Kartellrecht, Hamburg), Tina Gausling (Datenschutz, München), die Associates Anna Kräling (IP/IT, Düsseldorf), Dr. Stephan Bühner (Öffentliches Recht), Laura Reuther (beide Frankfurt), Maximilian Steinhoff (Hamburg), Adriana Worms (München, alle Private Equity), Dr. Jana Mansen (Corporate, Düsseldorf), Dr. Philipp Steinhäuser (Kartellrecht, Hamburg), Barbara Angene (Arbeitsrecht), Dr. Jasmin Hense (Compliance, beide Frankfurt), Hauke Jung (Immobilienrecht, Hamburg) sowie Transaction Officer Dario Barbato (TSU, Hamburg).

Darüber hinaus berieten Anwälte aus den Allen & Overy-Büros Paris, New York, Washington D.C., Luxemburg, Amsterdam und Dubai.