Skip to content

Allen & Overy berät Riverside beim Verkauf von REPA

Ansprechpartner
Krueger Astrid
Dr. Astrid Krüger

Partner

München

Profil ansehen →

Johannes Graßl

Associate

München

Profil ansehen →

Image of Adriana Worms
Adriana Worms

Associate

München

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Mueller Steffen
Steffen Mueller

Senior PR Coordinator

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

25 Januar 2022

Allen & Overy hat den Private-Equity-Investor The Riverside Company (Riverside) beim Verkauf seines Portfoliounternehmens REPA an PT Holdings beraten.

REPA ist ein führender Ersatzteil-Distributor für professionelle Küchen sowie für Kaffee- und Vendingautomaten in Europa. Während der fünfjährigen Halteperiode baute Riverside das Portfoliounternehmen zu einem europäischen Marktführer mit wachsender internationaler Präsenz aus. Zusätzlich zum kontinuierlichen organischen Wachstum konnte REPA sechs Zukäufe in Italien, Spanien, Großbritannien, Österreich und Australien tätigen und erfolgreich in die Unternehmensgruppe integrieren. Das Unternehmen beschäftigt über 700 Mitarbeiter an 13 internationalen Standorten und mehreren automatisierten Lagern. Zur REPA-Gruppe gehören LF (Italien), GEV (Deutschland), EPGC (Frankreich), Atel (Italien) und CCS (UK). 

PT Holdings ist ein US-amerikanischer Distributor von Reparatur- und Ersatzteilen für die Gastronomie, der von der Private-Equity-Gesellschaft Berkshire Partners gehalten wird.

Riverside, ein globales Private-Equity-Haus, konzentriert sich auf Investitionen in wachsende Unternehmen mit einem Wert von bis zu 400 Millionen US-Dollar. Seit der Gründung im Jahr 1988 hat Riverside mehr als 800 Investitionen getätigt. Die internationalen Private-Equity- und strukturierten Kapitalportfolios von Riverside umfassen mehr als 140 Unternehmen.

Das internationale Team von Allen & Overy wurde von Partnerin Dr. Astrid Krüger sowie von den Associates Johannes Graßl und Adriana Worms geleitet. Des Weiteren umfasste das Team die Partner Dr. Hendrik Röhricht (alle Private Equity, München), Dr. Heike Weber (Steuerrecht), Dr. Hans-Peter Löw (Arbeitsrecht, beide Frankfurt), Dr. Börries Ahrens (Kartellrecht, Hamburg), Fabian Beullekens (Private Equity, Luxemburg), Dave Lewis (Steuerrecht) und Stephen Besen (Corporate/M&A, beide New York). Zum Team gehörten ebenfalls Counsel Dr. Sebastian Schulz (Arbeitsrecht, Frankfurt), Senior Associate Heiner Mecklenburg (Kartellrecht, Hamburg), die Associates Lisa Wantzen und Barbara Angene (beide Arbeitsrecht, Frankfurt) sowie Senior Transaction Officer Laura Thiel (Corporate/M&A, Frankfurt). Darüber hinaus waren weitere Kollegen aus den Allen & Overy-Büros in Budapest, Luxemburg, Mailand, Moskau und New York involviert. 

Allen & Overy hat Riverside bereits verschiedentlich beratend zur Seite gestanden – erst im vergangenen Jahr beim Verkauf seiner Beteiligung an ACTINEO sowie beim Börsengang von Bike24.