Skip to content

Allen & Overy berät Koenig & Bauer bei Refinanzierung i.H.v. 500 Mio. Euro

Allen & Overy hat die Koenig & Bauer AG (Koenig & Bauer), einen weltweit führenden Technologieanbieter mit Fokus auf Spezialdruckanwendungen, im Zusammenhang mit dem erfolgreichen vorzeitigen Abschluss einer Refinanzierungsrunde beraten.

Die neue syndizierte Kreditlinie ersetzt die bisherigen Vereinbarungen, die Ende 2024 ausgelaufen wären. Wie schon in der Vergangenheit ermöglichen die eigenen liquiden Mittel des Unternehmens zusammen mit den flexibel nutzbaren Kreditlinien die Finanzierung des geplanten Wachstums im wachsenden Markt des Verpackungsdrucks und schaffen finanzielle Spielräume für strategische Investitionen und Akquisitionen. Mit der vorzeitigen Ablösung des im Zuge der Covid-19-Pandemie vereinbarten KfW-Kredits entfallen für Koenig & Bauer alle damit einhergehenden Restriktionen.

Neben einer revolvierenden Barkreditlinie in Höhe von 300 Millionen Euro umfasst die Konsortialfinanzierung eine Avalkreditlinie in Höhe von 200 Millionen Euro. Die Kreditlinien haben eine Laufzeit von fünf Jahren (bis Oktober 2028), die im Konsens der Kreditgeber optional um zusätzliche zwei Jahre verlängert werden kann. Um zudem den Stellenwert des Themas Nachhaltigkeit für Koenig & Bauer auch im Bereich der Finanzierung hervorzuheben, sieht das Vertragswerk neben den üblichen Inhalten der Loan Market Association (LMA) nun auch eine ESG-Rendezvousklausel vor. Diese soll, vorausgesetzt, dass alle an der Finanzierung beteiligten Parteien entsprechend zustimmen, im Jahr 2024 umgesetzt werden.

Das finanzierende Bankenkonsortium wurde geführt und arrangiert von der Commerzbank Aktiengesellschaft und der UniCredit Bank AG. Zum Bankenkreis gehören darüber hinaus die Bayerische Landesbank, BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Deutsche Bank, DZ Bank AG, HSBC Continental Europe S.A., Germany sowie die Landesbank Baden-Württemberg. Als weitere Konsortialbank fungiert die Credit Suisse (Schweiz) AG. Zudem bleibt die KfW – jetzt in veränderter Rolle – als Kreditgeber über das Förderprogramm 290 für Digitalisierung und Innovation im Konsortium erhalten.

Koenig & Bauer, mit Sitz in Würzburg, ist ein weltweit tätiger Druckmaschinenhersteller. Das Unternehmen produziert Maschinen und Software-Lösungen für den gesamten Prozess von Druck und Weiterverarbeitung, schwerpunktmäßig im Bereich der Verpackungen. Mit einer über 200-jährigen Geschichte ist Koenig & Bauer der älteste Druckmaschinenhersteller der Welt und beherrscht heute fast alle Druckverfahren. Im gesamten Konzern arbeiten rund 5.500 Menschen. Koenig & Bauer produziert an zehn Standorten in Europa und unterhält ein weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk. Der Jahresumsatz im Geschäftsjahr 2022 lag bei 1,2 Milliarden Euro.

Zum Team von Allen & Overy gehörten Partner Thomas Neubaum, Counsel Dr. Mark Hallett und Associate Anastasiya-Evangelina Wiegand (alle Bank- und Finanzrecht, alle Frankfurt).

Weitere relevante Expertise