Skip to content

Allen & Overy berät die Roca Group beim Erwerb von SANIT

Ansprechpartner
Ascherfeld Nicolaus
Dr. Nicolaus Ascherfeld

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Mueller Steffen
Steffen Mueller

Senior PR Coordinator

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

14 Juni 2021

Allen & Overy hat die Roca Group, ein weltweit führendes Unternehmen in Design, Herstellung und Vertrieb von Produkten für den Badbereich, beim Erwerb der auf Sanitärinstallationssysteme spezialisierten Sanitärtechnik Eisenberg GmbH (SANIT) beraten. Mit dieser Transaktion, die noch der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden unterliegt, verstärkt die Roca Group ihre Präsenz in einem Bereich, in dem SANIT als der drittgrößte Betreiber in Deutschland und als der fünftgrößte in Europa gilt.

Die familiengeführte Roca Group mit Sitz in Barcelona/Spanien wurde 1917 gegründet und ist Marktführer in Europa, Lateinamerika, Indien und Russland. Sie hat zudem eine starke Präsenz in China und im restlichen Asien, sowie im Nahen Osten, in Australien und Afrika. Die Gruppe ist in 170 Ländern tätig, verfügt weltweit über 87 Fertigungsstätten und beschäftigt mehr als 24.000 Mitarbeiter.

SANIT, mit Hauptsitz in Eisenberg/Thüringen, wurde 1945 gegründet und gehört zur Aliaxis-Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter hoch entwickelter Kunststoffrohrsysteme, der in mehr als 40 Ländern präsent ist. SANIT hat in Deutschland drei Produktionsstandorte – in Eisenberg, Rödental und Wittenberg – mit insgesamt 378 Mitarbeitern. Das Unternehmen stellt moderne Produkte für Vorwandinstallationen, Ablaufarmaturen, Rohrbelüfter, WC-Zubehör, Ausgussbecken, Badausstattung und Schwimmbadroste her und exportiert diese in mehr als 70 Länder.

Im Rahmen der Strategie der Roca Group, spezialisierte Kompetenzzentren für verschiedene Produktkategorien im Badbereich aufzubauen, wird SANIT das Entwicklungszentrum für Installationssysteme der Roca Group.

Das Team von Allen & Overy stand unter der Leitung von Partner Dr. Nicolaus Ascherfeld (Corporate/M&A, Hamburg) und umfasste darüber hinaus die Partner Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht), Dr. Michael Ehret (Steuerrecht, beide Frankfurt), Dr. Jens Matthes (IP), Dr. Jan Schröder (Versicherungsunternehmensrecht, beide Düsseldorf) und Dr. Christian Hilmes (Immobilienrecht), die Counsel Marie-Luise von Buchwaldt (Corporate/M&A), Dr. René Galle (Kartellrecht), Sören Seidel (Arbeitsrecht, alle Hamburg), Peter Wehner (Pensions), Dr. Esther Schmidt-Naumann (Dispute Resolution, beide Frankfurt) und Dr. Achim Schmid (Versicherungsunternehmensrecht, Düsseldorf). Zum Team gehörten ebenfalls die Senior Associates Dr. Sebastian Remberg (Corporate/M&A), Dr. Daniel Bolm (Immobilienrecht, beide Hamburg), Hauke Jung (Immobilienrecht, Frankfurt) und Dr. Tina Gausling (Datenschutz, München), die Associates Dr. Moritz Meister, Dr. Moritz Merkenich, Daniel Wendler (alle Corporate/M&A), Merle Herrmann (Arbeitsrecht), Sören Burdinski (Kartellrecht, alle Hamburg), Dr. Stephan Bühner (Öffentliches Recht), Dr. Manuel Köchel (Steurrecht, beide Frankfurt) und Anna Kräling (IP, Düsseldorf) sowie Senior Transaction Coordinator Oliver Ahnseel (Immobilienrecht, Hamburg).