Skip to content

Allen & Overy berät die Bundesrepublik Deutschland bei Emission einer Grünen Bundesanleihe

Allen & Overy hat die Bundesrepublik Deutschland (Bund), vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen und dieses wiederum vertreten durch die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, im Zusammenhang mit der erfolgreichen Emission einer Grünen Bundesanleihe mit einem Volumen von 6 Milliarden Euro beraten.

Die Grüne Bundesanleihe hat eine Laufzeit von 30 Jahren und einen fixen Kupon von 0,00%. Die Emissionserlöse werden vom Bund bereits getätigten grünen Ausgaben in den fünf Sektoren (1) Verkehr, (2) Internationale Zusammenarbeit, (3) Forschung, Innovation und Information, (4) Energie und Industrie, (5) Land- und Forstwirtschaft, Naturlandschaften und biologische Vielfalt gemäß dem Rahmenwerk für Grüne Bundeswertpapiere der Bundesrepublik Deutschland zugeordnet.

Die Platzierung der 30-jährigen Grünen Bundesanleihe erfolgte im Syndikatsverfahren unter Beteiligung eines Bankenkonsortiums unter Führung von BNP Paribas, BofA Securities, Citi, Commerzbank, DZ BANK und HSBC. Die Emission war mehr als sechsfach überzeichnet.

Zum Allen & Overy-Team gehörten Partner Martin Scharnke, Counsel Christian Klöpfer und Associate Sascha Fröhlig (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt).

Inhouse betreuten für die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH Dr. Arnd Düker und Bastian Martin die Begebung der Anleihe.

Das International Capital Markets-Team von Allen & Overy berät Unternehmen und Banken regelmäßig im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Kapitalmarkttransaktionen. Dazu gehört in letzter Zeit auch die Beratung einer Reihe von Emittenten zur praktischen Umsetzung von ESG und Green-Bond- Emissionen. In den letzten Jahren beriet Allen & Overy zudem bereits mehrfach Bankenkonsortien im Zusammenhang mit Benchmarkanleihen, Pfandbriefen und Nachranganleihen.