Skip to content

Allen & Overy berät Cube Infrastructure beim Verkauf seiner Geschäftsanteile an NETINERA

Ansprechpartner
Huizinga Michiel
Dr. Michiel Huizinga

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Zimmerling Marc
Dr. Marc Zimmerling

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Ahrens Boerries
Dr. Börries Ahrens

Partner

Hamburg

Profil ansehen →

Ehret Michael
Dr. Michael Ehret

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

08 Dezember 2020

Allen & Overy hat Cube Infrastructure, einen auf Investments im europäischen Infrastruktursektor spezialisierten Investmentfonds nach luxemburgischem Recht, bei der Veräußerung der von ihm gehaltenen 49 Prozent der Geschäftsanteile der NETINERA Deutschland GmbH (NETINERA) an den Mitgesellschafter Trenitalia S.p.A. vollumfänglich beraten. Die Europäische Kommission hatte die Transaktion bereits am 25. November 2020 genehmigt. Trenitalia ist damit alleiniger Gesellschafter der NETINERA geworden.

Die NETINERA Deutschland GmbH ist eines der größten privaten Verkehrsunternehmen in Deutschland. Zu seinem Portfolio gehören zahlreiche Regionalbahnen, sowie diverse Busunternehmen und Werkstätten. Als Tochterunternehmen von Trenitalia, der Personenverkehrssparte der italienischen Staatsbahn Ferrovie dello Stato Italiane, ist NETINERA Teil des drittgrößten Verkehrskonzerns in Europa.

Zum Team von Allen & Overy gehörten die Partner Dr. Michiel Huizinga (Federführung, Corporate/M&A/Private Equity), Dr. Marc Zimmerling (Dispute Resolution, beide Frankfurt), Dr. Börries Ahrens (Kartellrecht, Hamburg) und Dr. Michael Ehret (Steuerrecht), Senior Associate Angélique Pfeiffelmann (Dispute Resolution) sowie die Associates Laura Reuther, Denise Kammerer (beide Corporate/M&A/Private Equity) und Sven Bischoff (Steuerrecht, alle Frankfurt). Zum luxemburgischen Recht beriet Senior Associate Pol Theisen aus dem Luxemburger Büro der Kanzlei.