Skip to content

Allen & Overy begleitet Bilfinger bei Refinanzierung

Ansprechpartner
Uebelhoer Walter
Dr. Walter Uebelhoer

Partner

München

Profil ansehen →

Weber Heike
Dr. Heike Weber

Partner

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

Pressekontakt

Für Presseanfragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte:

Harald Klett
Harald Klett

Manager PR & Communications

Frankfurt am Main

Profil ansehen →

17 Dezember 2020

Allen & Overy hat die Bilfinger SE bei der Refinanzierung ihrer revolvierenden Kreditfazilität in Höhe von 250 Millionen Euro beraten.

Die Linie dient als Backup-Linie für die allgemeine Unternehmensfinanzierung und wurde unter Beteiligung der Deutschen Bank als Dokumentationsagent abgeschlossen und von BNP Paribas S.A.,  Niederlassung Deutschland, Commerzbank Aktiengesellschaft, Deutsche Bank Luxembourg S.A., HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Raiffeisen Bank International AG, Skandinavsika Enskilda Banken AB (publ) Frankfurt Branch und UniCredit Bank AG arrangiert.

Bilfinger ist ein international führender Industriedienstleister, dessen Portfolio die gesamte Wertschöpfungskette abdeckt: von Consulting, Engineering, Fertigung, Montage, Instandhaltung, Anlagen-Erweiterung und deren Generalrevision bis hin zu Umwelttechnologien und digitalen Anwendungen. Das Unternehmen, vorrangig in Europa, Nordamerika und im Nahen Osten aktiv, hat rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 Umsatzerlöse von 4,327 Milliarden Euro.

Zum Team von Allen & Overy gehörten Partner Dr. Walter Uebelhoer und Associate Dr. Rauni Ahammer (beide Federführung, Bank- und Finanzrecht, München) sowie Partnerin Dr. Heike Weber und Associate Paul Kessler (beide Steuerrecht, Frankfurt).

Auf Seiten von Bilfinger wurde das Projekt von Swen Kellermeier (Legal Director, Head of M&A Corporate Finance Legal) betreut.

Weitere relevante Expertise