Skip to content

Allen & Overy verstärkt sich im Steuerrecht mit hochkarätigem Of Counsel

25 März 2015

Der langjährige Richter am Bundesfinanzhof (BFH) Joachim Moritz tritt zum 1. April 2015 als Of Counsel in das Münchener Büro von Allen & Overy ein.

Hier wird er sich vor allem auf die Bereiche Unternehmensbesteuerung, Besteuerung von Kapitalvermögen und steuerrechtliche Einzelfragen fokussieren.

Joachim Moritz begann seine berufliche Laufbahn 1976 in der Zivilgerichtsbarkeit – unterbrochen durch eine Traineeausbildung im Bankengewerbe. 1984 wechselte er in die Finanzgerichtsbarkeit und war bis zu seiner Ernennung zum Richter am BFH im Jahr 2001 Richter am Niedersächsischen Finanzgericht Hannover. Im BFH gehörte Herr Moritz dem VIII. Senat an, der bis Ende 2006 im Wesentlichen für die Besteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen und von gewerblich tätigen Personengesellschaften zuständig war. Zum Jahreswechsel 2007 hatte er die Zuständigkeit für letzteres Rechtsgebiet abgegeben und ist seither neben der Besteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen auch mit der Besteuerung von selbstständigen Einkünften natürlicher Personen und von Personengesellschaften befasst. Als Revisionsrichter hat Joachim Moritz grundlegende und richtungsweisende Entscheidungen aus diesen Rechtsgebieten maßgeblich mitbestimmt. In der steuerlichen Fachwelt ist er durch Veröffentlichungen und Kommentierungen zur Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen hervorgetreten. Ende Februar 2015 war Herr Moritz in den gesetzlichen Ruhestand getreten.

Partner Dr. Gottfried E. Breuninger erklärt: „Mit dem Eintritt von Joachim Moritz in unsere Praxis bauen wir unsere Beratungsstärke im Steuerrecht, insbesondere auch zu komplexen Einzelfragen, weiter aus. Seine hervorragenden Erfahrungen und Kenntnisse werden uns helfen, unser Profil in diesem strategisch wichtigen Bereich weiter zu konturieren, womit wir auch auf die große Nachfrage unserer Mandanten nach Beratung von steuerrechtlichen Einzelfragen reagieren.“

Weitere relevante Expertise