Skip to content

Allen & Overy berät Bankenkonsortium im Zusammenhang mit 500 Millionen Euro-Anleihe der Deutsche Wohnen AG

27 Juli 2015

Allen & Overy LLP hat ein Bankenkonsortium im Zusammenhang mit der erfolgreichen Erstplatzierung einer Unternehmensanleihe der Deutsche Wohnen AG im Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro beraten.

​Das Bankenkonsortium bestand aus Deutsche Bank, Goldman Sachs, Société Générale, UBS und UniCredit.
Die unbesicherte Anleihe mit einer Laufzeit bis zum 24. Juli 2020 wird mit 1,375 % fest verzinst. Sie wurde erfolgreich bei institutionellen Investoren in ausgewählten Jurisdiktionen platziert und ist zum Handel am regulierten Markt an der Luxemburger Wertpapierbörse zugelassen.

Mit der Transaktion schließt die Deutsche Wohnen AG erfolgreich ihre angekündigte Refinanzierung in Höhe von insgesamt 1,5 Milliarden Euro ab.

Das Allen & Overy-Team umfasste Partner Christoph Enderstein (Federführung), Counsel Michael Becker und Associate Sandra Ziener (alle International Capital Markets, Frankfurt), Counsel Klaus Hahne (Tax, Frankfurt) sowie Partner Frank Mausen und Associate Paul Weber (International Capital Markets, Luxemburg).

Die deutsche Debt Capital Markets-Praxis von Allen & Overy berät sowohl Emissionsbanken als auch Emittenten im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Kapitalmarkttransaktionen, vor allem zu Anleihen, Pfandbriefen, verbrieften Derivaten, strukturierten Schuldverschreibungen, Schuldscheinen und Emissionsprogrammen sowie den damit zusammenhängenden aufsichtsrechtlichen Fragestellungen.

Weitere relevante Expertise