Skip to content

Allen & Overy berät Banken bei der Finanzierung des ÖPP-Projekts A 94 zwischen Forstinning und Marktl

03 Februar 2016

Allen & Overy LLP hat die Bayerische Landesbank, die DekaBank Deutsche Girozentrale, die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank und die KfW IPEX-Bank GmbH bei der Finanzierung des ÖPP-Projekts auf der Bundesautobahn 94 zwischen Forstinning und Marktl in Höhe von insgesamt rund 409 Mio. Euro beraten. Neben den vier deutschen Banken ist auch die Europäische Investitionsbank (EIB) an der Finanzierung beteiligt.

Das Projekt sieht neben dem vierstreifigen Ausbau des rund 33 Kilometer langen Abschnitts zwischen Pastetten und Heldenstein auch die Erhaltung und den Betrieb weiterer Abschnitte mit einer Länge von insgesamt 44 Kilometern vor. Die Finanzierungsverträge wurden am 19. Januar 2016 abgeschlossen. Die Bauphase beginnt in den nächsten Monaten und soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 abgeschlossen sein. Das auf dem Verfügbarkeitsmodell basierende Projekt hat insgesamt ein Volumen von rund 1,1 Mrd. Euro und läuft über einen Zeitraum von 30 Jahren.
 
Das Allen & Overy-Team bestand aus dem Partner Dr. Peter Stenz, Senior Associate Kathrin Pätzold-Schwarz sowie den Associates Dr. Dr. Tajan Tober und André Melchert (alle Bank- und Finanzrecht, Frankfurt). Unterstützt wurde das Team von den Bereichen Öffentliches Recht und Steuerrecht in Frankfurt am Main sowie von den Allen & Overy-Büros in Amsterdam und Paris.

Weitere relevante Expertise