Skip to content

Allen & Overy berät Banken bei Anleihebegebung und Umtauschangebot durch Air Berlin PLC

02 Mai 2014

Allen & Overy LLP berät ANOA Capital S.A., quirin bank AG und Close Brothers Seydler Bank AG bei der Begebung von vier Serien von Schuldverschreibungen durch Air Berlin PLC in Verbindung mit deren Rekapitalisierung.
Die festverzinslichen Schuldverschreibungen haben eine Laufzeit von 5 bzw. 7 Jahren und werden in Euro bzw. Schweizer Franken begeben. Die Schuldverschreibungen beinhalten High-Yield Bonds vergleichbare Covenants und werden einen Gesamtnennbetrag von 250 Millionen Euro (oder einen vergleichbaren Betrag in Schweizer Franken) haben.

Darüber hinaus hat Allen & Overy die Banken im Zusammenhang mit einem Umtauschangebot an die Inhaber der ausstehenden Schuldverschreibungen der Air Berlin PLC beraten, die in den Jahren 2014 und 2015 fällig werden. Das Umtauschangebot ermöglicht den Inhabern der Schuldverschreibungen den Umtausch in neue Schuldverschreibungen der Air Berlin PLC, die 2019 fällig werden, wobei die Inhaber der Schuldverschreibungen auswählen können, ob sie gegen in Euro oder in Schweizer Franken denominierte Schuldverschreibungen tauschen möchten.

Das Allen & Overy-Team bestand aus den Partnern Gernot Wagner (US Corporate Finance) und Dr. Oliver Seiler (International Capital Marktes), den Counsel Dirk Eisel und Dr. Knut Sauer sowie Associate Dr. Alexander Schlee (International Capital Markets, alle Frankfurt).

Sie wurden unterstützt durch den Partner Jonathan Mellor und Associate May Chiu (beide International Capital Markets) in London, die Partner Frank Mausen (International Capital Markets) und Pierre Schleimer (Banking) sowie durch Counsel Paul Peporte (International Capital Markets) in Luxemburg.