Skip to content
Sub practice

Die meisten Unternehmen beschäftigen neben eigenen Arbeitnehmern auch Fremdpersonal; sei es als Leiharbeitnehmer, als freie Mitarbeiter oder über Dienst- bzw. Werkverträge.

Nicht zu unterschätzen sind allerdings die rechtlichen Fallstricke und Risiken, die mit dem Einsatz von Fremdpersonal einhergehen und die gnadenlose Ahndung von Verstößen durch Behörden. Seit der Reform des AÜG zum 1. April 2017 hat sich die ohnehin schon brisante rechtliche Lage für Unternehmen nochmals spürbar verschärft. Rechtliche Hürden und Risiken sind beispielsweise:

  • Scheinselbständigkeit;
  • Verdeckte Arbeitnehmerüberlassung;
  • Hohe Hürden des Einsatzes von Leiharbeitnehmern in bestreikten Betrieben;
  • Im Regelfall arbeitnehmerbezogene Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten beim gleichen Entleiher;
  • Pflicht zur expliziten Offenlegung der Arbeitnehmerüberlassung.

Bei Verstößen drohen empfindliche Konsequenzen in arbeitsrechtlicher, sozialversicherungsrechtlicher, steuerlicher und strafrechtlicher Hinsicht, die es zu vermeiden gilt.

Unser Angebot

Unser Beratungsspektrum

Unser Beratungsspektrum

  • Vertragsgestaltung bei allen Arten des Fremdpersonaleinsatzes (z.B. Leiharbeitsverträge, Arbeitnehmerüberlassungsverträge, Dienstleistungsverträge)
  • Beratung und Überprüfung der Compliance des Einsatzes von Dienstleistern (einschließlich der Umstellung tatsächlicher Strukturen zur Herstellung von Compliance)
  • Einführung eines fortlaufenden Risiko-Managementsystems
  • Vertretung gegenüber Behörden (z.B. Hauptzollämter, Sozialversicherungsträger) und vor Gericht
  • Beratung bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem neu gefassten AÜG
  • Beratung hinsichtlich des Einsatzes von Leiharbeitnehmern während eines Streiks
  • Internationale/grenzüberschreitende Arbeitnehmerüberlassung
  • Schulungen zum Thema Fremdpersonaleinsatz
Einige unserer Referenzen

Einige unserer Referenzen

  • Ein großes Unternehmen der Transportbranche in Zusammenarbeit mit Strafrechtlern im Rahmen von Ermittlungsverfahren wegen angeblich unzulässiger Arbeitnehmerüberlassung.
  • Ein großes internationales Logistikunternehmen bei der Kooperation mit anderen Logistikdienstleistern, die mit der wechselseitigen Überlassung von Arbeitnehmern verbunden ist; Erarbeitung eines Konzepts zur Zusammenarbeit unter Berücksichtigung der Neufassung des AÜG.
  • Carbon Rotec bei Unternehmensumstrukturierungen veranlasst durch die Neuerungen zum AÜG, einschließlich der Einführung neuer Arbeitsmethoden und der kreativen Organisation eines mit den AÜG-Änderungen konform gehenden Systems.
  • Allianz Global Investors zur Arbeitnehmerüberlassung im Zusammenhang mit einem großvolumigen internationalen Outsourcing-Projekt.
  • Einen der weltweit größten Mischkonzerne unter anderem zur Abgrenzung zwischen Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträgen im Zusammenhang mit einer globalen Restrukturierung des Bereichs Energie.
  • Ein Finanzinstitut bei einem Betriebsübergang mit anschließender konzerninterner Arbeitnehmerüberlassung sowie Neustrukturierung und Anstellungen auf Führungsebene.

News and insights

Men and women sitting on a desk together

Blog Post: 14 February 2024

Gesetzentwurf der Bundesregierung - Rechtssicherheit bei der Vergütung von Betriebsratsmitgliedern?

Der Aufschrei in der arbeitsrechtlichen Praxis war groß als der Bundesgerichthof (BGH) vor mittlerweile mehr als einem Jahr, nämlich am 10. Januar 2023 (AZ 6 StR 133/22) sein Urteil zum Vorwurf der…

Lesen Sie mehr
Two board game pieces with paragraphs in the middle

Blog Post: 08 February 2024

Mindestlohnerhöhung – Haftet der GmbH-Geschäftsführer persönlich?

Der gesetzliche Mindestlohn ist in Deutschland am 1. Januar 2015 eingeführt worden und wird seither kontinuierlich angepasst. Die neueste Änderung erfolgte zum 1. Januar 2024, an dem der Mindestlohn…

Lesen Sie mehr
cut-off image of people discussing at a table with documents and mobile

Blog Post: 31 January 2024

„Keine Flucht in die Kapitalgesellschaft“ – Klarstellungen des BSG zur abhängigen Beschäftigung von Gesellschafter-Geschäftsführern einer „Einpersonengesellschaft“

Der – durchaus – schillernde Begriff der Scheinselbständigkeit stellt in der deutschen Unternehmenspraxis vielerorts ein (zumindest latentes) Schreckgespenst, im Rahmen der korrespondierenden…

Lesen Sie mehr
Two people at a desk

Blog Post: 24 January 2024

Einstellung von ausländischen Arbeitnehmern – Chancen für Arbeitgeber durch das Gesetz/die Verordnung zur Weiterentwicklung der Fachkräfteeinwanderung?

Die Bundesregierung weist auf ihrer Homepage1 darauf hin, dass die Zahl der unbesetzten Stellen 2022 bei rund 1,98 Millionen lag. Der Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes vom 27. Juni 20232…

Lesen Sie mehr