Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Presse

Sprache:
DE EN

Allen & Overy berät ein Bankenkonsortium bei der Finanzierung des Erwerbs einer Minderheitsbeteiligung an der DKV Mobility Services Group durch CVC Capital Partners Fund VII.

 

21 November 2018

​Allen & Overy hat ein Bankenkonsortium bei der Finanzierung des geplanten Erwerbs einer Minderheitsbeteiligung an der DKV Mobility Services Group („DKV“) durch CVC Capital Partners Fund VII („CVC“) beraten. Zu dem Bankenkonsortium gehören die Bookrunners und Mandated Lead Arrangers Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale („Helaba“, co-ordinating), Crédit Agricole Corporate und Investment Bank, Natixis, Royal Bank of Canada und UniCredit.

Gemäß der Vereinbarung erwirbt CVC 20% an DKV. Die Familiengesellschafter und bisherigen Alleineigentümer des DKV bleiben nach Abschluss der Transaktion mit einer Beteiligung von 80 Prozent weiter Mehrheitseigentümer des Unternehmens. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Regulierungsbehörden und wird für das erste Quartal 2019 erwartet.

Der DKV ist europaweit einer der führenden Anbieter für die bargeldlose Unterwegsversorgung für gewerblichen Güter- und Personentransport, Maut Services und weitere Mobilitätsdienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen rund 170.000 Kunden in über 40 europäischen Ländern das branchenweit größte Versorgungsnetz mit über 72.000 Akzeptanzstellen. Europaweit beschäftigt der DKV rund 1.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 7,2 Mrd. Euro. Seit der Gründung im Jahr 1934 hat sich der DKV zu einem führenden, vielfach ausgezeichneten Mobilitätsdienstleister entwickelt, der mittlerweile über 3,1 Millionen Tankkarten und On-Board-Units im Umlauf hat.

Gemeinsam mit den Mehrheitsgesellschaftern und der Geschäftsführung wird CVC das Unternehmen dabei unterstützen, seine erfolgreiche Wachstumsstrategie beschleunigt voranzutreiben. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf der weiteren Digitalisierung des Geschäftsmodells und der Erweiterung des Service-Angebots des DKV liegen. Dabei wird der DKV fortan auf die große unternehmerische Expertise sowie das internationale Netzwerk von CVC zurückgreifen können.

Das Allen & Overy-Team unter der Federführung von Partner Thomas Neubaum bestand aus Senior Associate Elke Funken-Hötzel und Associate Louisa Drewniok (alle Bank- und Finanzrecht, Frankfurt), Partner Dr. Alexander Veith und den Associates Tobias Hugo und Matthias Söhner (alle Corporate / M&A, München) sowie Partner Frank Mausen, Senior Associate Pierre-Henry Maroteaux und Juriste Alexis Poisson (alle Internationales Kapitalmarktrecht, Luxemburg).

 

Verfasser

 

Nachrichtensuche




Anwälte



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)