Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Presse

Allen & Overy berät Berenberg bei Kapitalerhöhung der cyan AG

 

10 Juli 2019

Erfolgreiche Platzierung neu emittierter Aktien  

Allen & Overy LLP hat die deutsche Privatbank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG ("Berenberg") als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner bei der erfolgreichen Platzierung neu emittierter Aktien der cyan AG ("cyan") im Rahmen einer 10-Prozent-Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beraten. 

Die Platzierung der 888.594 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien erfolgte ausschließlich an institutionelle Anleger außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 (der "Securities Act") sowie innerhalb der Vereinigten Staaten ausschließlich an "Qualified Institutional Buyers" i.S.d. Rule 144 A des Securities Act. Der Platzierungspreis, der im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens ermittelt wurde, betrug 28,00 Euro je Aktie. Durch die Platzierung der neuen Aktien fließen cyan 24,9 Mio. Euro zu. Die Aktien werden voraussichtlich am 11. Juli 2019 im Freiverkehr (Scale) der Frankfurter Wertpapierbörse in die bestehende Notierung einbezogen. Die Lieferung der neuen Aktien ist für den 12. Juli 2019 vorgesehen. 

Cyan, mit Sitz in München und Wien, ist ein führender, weltweit aktiver Anbieter von intelligenten White-Label IT-Sicherheitslösungen mit mehr als 15 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit. Die Hauptgeschäftsbereiche der Gesellschaft sind mobile Sicherheitslösungen für Endkunden von Mobil- und Festnetzinternetanbietern (MNO, ISP), virtuellen Mobilfunkanbietern ("MVNO"), Unternehmen der Versicherungs- und Finanzindustrie sowie staatliche Institutionen. Mit den Mitteln aus der Kapitalerhöhung will cyan AG den Organisationsaufbau der cyan-Gruppe erweitern sowie Investitionen für Forschung & Entwicklung und für eine weitere Marktdurchdringung vornehmen.

Zum Allen & Overy Team gehörten die Partner Dr. Knut Sauer (Federführung) und Senior Associate Nadine Kämper (beide Equity Capital Markets). Zum U.S.-Recht haben Marc O. Plepelits sowie Senior Associate Martin Schmidt (beide U.S. Corporate Finance, alle Frankfurt) beraten. 

Aus der Rechtsabteilung von Berenberg betreuten Christian Wöckener-Erten (Associate Director und Syndikusrechtsanwalt) sowie Marc Christian Gei (Global Head of Corporate Finance Legal) die Transaktion.


​​​​
 

Verfasser

 

Nachrichtensuche




Anwälte



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)