Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Presse

Sprache:
DE EN

Allen & Overy berät beim Börsengang von Westwing

 

10 Oktober 2018

​Allen & Overy hat Summit Partners beim erfolgreichen Börsengang der Westwing Group AG am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse beraten.

Aufgrund starker Investorennachfrage während der Angebotsphase hatte Westwing den Zeitplan des Börsengangs beschleunigt und den ersten Handelstag auf den 9. Oktober 2018 vorgezogen. Im Rahmen des Angebots wurden 5,06 Millionen neue Aktien ausgegeben, davon 660.000 Aktien zur Deckung von Mehrzuteilungen. Der Ausgabepreis wurde mit 26 Euro pro Aktie festgelegt. Der Brutto-Emissionserlös von etwa 132 Millionen Euro soll in erster Linie für Investitionen in weiteres Wachstum verwendet werden.
 
Westwing ist die führende Marke und Plattform im Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 220 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet, hat seinen Hauptsitz in München und ist in elf europäischen Ländern aktiv.
 
Das Allen & Overy-Team umfasste die Partner Dominik Stühler (Corporate/Private Equity, München; Federführung), Dr. Alexander Behrens, Dr. Knut Sauer und Marc O. Plepelits, Of Counsel Frank Herring (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Counsel Dr. Kai Terstiege, die Senior Associates Tobias Hoppe (beide Corporate/Private Equity, München) und Lennart Dahmen (Kapitalmarktrecht, Frankfurt) sowie Associate Elisabeth Pichler (Corporate/Private Equity, München).
 

Verfasser

 

Nachrichtensuche




Anwälte



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)