Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Presse

Sprache:
DE EN

Allen & Overy berät Saham Group bei Zusammenschluss der CRM-Sparten von Bertelsmann und Saham Group

 

18 September 2018

Das größte Medienunternehmen Europas und das führende Dienstleistungsunternehmen Afrikas bringen ihre Customer Relationship Management-(CRM)-Aktivitäten in ein gemeinsames Joint Venture ein: Bertelsmann aus Deutschland und die Saham Group mit Sitz in Marokko bündeln darin ihre weltweiten CRM-Angebote.

Beide Unternehmen werden jeweils 50 Prozent der Anteile an der neuen Gesellschaft halten, die mit knapp 48.000 Mitarbeitern in 25 Ländern in Europa, Afrika, Asien und Amerika präsent sein wird. In Europa, Afrika und dem Mittleren Osten wird das Unternehmen Marktführer sein.

Ziel der Transaktion ist es, mit dem neuen Unternehmen eine Wachstumsstrategie umzusetzen. Im Zentrum stehen dabei die weitere geografische Expansion ebenso wie Investitionen in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro in den kommenden Jahren in digitale Services. Bertelsmann und die Saham Group bringen auch ihre jeweiligen Kundenbeziehungen in das neue Unternehmen ein – darunter global führende Konzerne aus dem Technologie-, Telekommunikations- und Finanzsektor. Das neue Unternehmen wird vom Start weg jährlich einen Umsatz von knapp 1,2 Mrd. Euro erwirtschaften.

Ein internationales Team von Allen & Overy unter Federführung des Corporate/M&A-Partners Dr. Matthias Horn (Frankfurt) in Zusammenarbeit mit Partnerin Sara Pickersgill (London) und Partner Hicham Naciri (Casablanca) hat die Saham Group auf allen relevanten Rechtsgebieten und in den Ländern Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Marokko, Niederlande, Spanien, Großbritannien und USA umfassend beraten. Neben dem engen Zeitplan für die Verhandlung der Transaktion stellte die Parteien vor allem die Strukturierung der Herauslösung der CRM-Aktivitäten aus den bestehenden Unternehmen in zahlreichen Jurisdiktionen vor besondere Herausforderungen.

Der Vollzug der Transaktion soll im 1. Quartal 2019 stattfinden. Dieser steht unter dem Genehmigungsvorbehalt der jeweiligen Kartellbehörden. Zum Wert der Transaktion machten die Parteien keine Angaben.

Das internationale Allen & Overy-Team bestand aus den Partnern Dr. Matthias Horn (Frankfurt), Sara Pickersgill (London) und Hicham Naciri (Casablanca, alle Federführung, alle Corporate/M&A), die maßgeblich von Senior Associate Eimear Coady (London) sowie den Associates Matthias Taggeselle (Frankfurt, beide Corporate) und Anna Kräling (IP, Düsseldorf) unterstützt wurden. Das Allen & Overy-Team bestand weiter aus den Partnern Dr. Michael Ehret (Frankfurt), Vimal Tilakapala (London, beide Steuerrecht), Dr. Jens Matthes (IP, Düsseldorf), Marc Feider (Corporate, Luxemburg), Counsel Sören Seidel (Arbeitsrecht, Hamburg), den Senior Associates Marc Christ (Steuern, Frankfurt), Michael Snook, (Corporate/M&A, London) sowie den Associates Dr. Matthias Söhner (München), Matthias Diegelmann, Alexander Gierend, Nadine Gommel, Imke Graeff und Tatiana Marzoli (alle Frankfurt, alle Corporate M&A), Dr. Katharina Fischer (Arbeitsrecht, Hamburg), Fatima Shawaf (Corporate) und Lucinda White (Steuern, beide London) sowie weiteren Partnern, Counsel und Associates in den Büros in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Marokko, den USA, den Niederlanden und Belgien.

 

Verfasser

 

Nachrichtensuche




Anwälte



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)