Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Presse

Sprache:
DE EN

Allen & Overy berät Helaba beim Kauf der Dexia Kommunalbank Deutschland

 

17 Dezember 2018

​Am 14. Dezember hat die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) den vollständigen Erwerb sämtlicher Anteile an der Dexia Kommunalbank Deutschland GmbH (DKD) für einen Kaufpreis von EUR 352 Millionen bekannt gegeben.

Der Vollzug der Transaktion wird nach Erhalt der erforderlichen regulatorischen Freigaben für das zweite Quartal 2019 erwartet. Mit dieser Transaktion wird die Helaba zum führenden Emittenten von Pfandbriefen in Deutschland.

Die DKD ist eine Tochter der im Rahmen der Finanzkrise verstaatlichten Dexia-Gruppe, die damit einen weiteren wesentlichen Schritt im Rahmen ihrer geordneten Abwicklung unter dem von der EU-Kommission genehmigten Abwicklungsplan für die Dexia-Gruppe aus dem Jahr 2012 vollzieht.

Ein Praxisgruppen übergreifendes Team von Allen & Overy hat die Helaba bei dieser für sie strategisch wichtigen Transaktion umfassend zu allen rechtlichen Aspekten beraten. Neben dem Bank- und Finanzrecht und Corporate/M&A umfasste unsere Beratung auch die Bereiche Kapitalmarkt-, Kartell-, Immobilien-, Bankaufsichts-, Steuer- und Arbeitsrecht sowie Litigation.

Allen & Overy unterstreicht mit ihrer Beratung der Helaba wieder ihre hohe Expertise bei komplexen M&A-Transaktionen im deutschen Bankensektor. Allein im Jahr 2018 hat Allen & Overy z.B. auch bei der Privatisierung der HSH Nordbank und beim Kauf des Bereichs EMC der Commerzbank durch die Société Générale beraten.

Zum Allen & Overy-Team gehörten die Partner Wolfgang Melzer (Bank- und Finanzrecht), Dr. Matthias Horn (Corporate/M&A, gemeinsame Federführung), Dr. Heike Weber (Steuerrecht, alle Frankfurt), Dr. Christian Hilmes (Immobilienrecht, Hamburg), Dr. Hans-Peter Löw (Arbeitsrecht), Dr. Alexander Behrens (Bank- und Bankaufsichtsrecht), Dr. Stefan Henkelmann (Kapitalmarktrecht, alle Frankfurt) und Dr. Ellen Braun (Kartellrecht, Hamburg), die Counsel Dr. Ilja Baudisch (Bank- und Finanzrecht, München), Dr. Esther Schmidt-Naumann (Litigation), Dr. Katharina Stüber (Gesellschaftsrecht) und Dr. Jens Nollmann (Kapitalmarktrecht), die Senior Associates und Associates Dr. Tobias Wintermantel, Dr. Jan-Hendrik Bode (alle Frankfurt), Dr. Rauni Ahammer, Dr. Jörg Weber (beide München, alle Bank- und Finanzrecht), Dr. Thyl Haßler, Dr. Conrad Schulte-Wintrop (beide Corporate/M&A, Düsseldorf), Dr. Thomas Dieker (Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Daniel Bolm, Dr. Marcus Grühn (beide Immobilienrecht, Hamburg), Sebastian Schulz, Anja Glück (beide Arbeitsrecht), Kai Schadtle, Fabian Schulze (beide Bank- und Bankaufsichtsrecht), Daniela Schmitt (Kapitalmarktrecht, alle Frankfurt), Sören Burdinski (Kartellrecht, Hamburg), Anna Kräling (IP, Düsseldorf) und Jana Löwer (Litigation) sowie Transaction Support Officer Pisiree Thavonseth (Kapitalmarktrecht, beide Frankfurt).

Außerdem waren Anwälte aus dem Brüsseler Büro von Allen & Overy beteiligt.

 

 

Verfasser

 

Nachrichtensuche




Anwälte



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)