Cookies on our website

We use cookies on our website. To learn more about cookies, how we use them on our site and how to change your cookie settings please view our cookie policy. By continuing to use this site without changing your settings you consent to our use of cookies in accordance with our cookie policy.

Read more Close
Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Sign In

Am 1. Mai 2015 ist die gesetzliche Frauenquote in Kraft getreten. Mit dem Gesetz sind Diversity-Themen verstärkt in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussion gestellt worden. Die vom Gesetz adressierten Unternehmen haben seither Vorgaben in Bezug auf den Aufsichtsrat, die Geschäftsleitung sowie die erste und zweite Führungsebene unterhalb der Geschäftsleitung in unterschiedlicher Form zu beachten. Danach musste eine Vielzahl von Gesellschaften so genannte Zielgrößen für den Frauenanteil sowie Fristen zu deren Erreichung festlegen.

Wie sind die Gesellschaften mit diesen gesetzlichen Vorgaben bisher umgegangen? Welche Zielgrößen sind festgelegt und wie sind diese an die Öffentlichkeit kommuniziert worden? In unserer Studie zur Frauen- und Geschlechterquote haben wir die Umsetzung in der Praxis anhand der veröffentlichten Lageberichte untersucht und zusammen mit namhaften Experten ausgewertet.

Für viele Unternehmen stellt sich zeitnah wieder die Frage, welche neuen Zielgrößen festgelegt werden müssen und wie diese an die Öffentlichkeit kommuniziert werden. Unsere Studie gibt einen Überblick zur bisherigen Marktpraxis und damit Orientierung bei der weiteren Umsetzung des Gesetzes.



Die Studie ist per E-Mail unter folgender Adresse bestellbar: Germany.Marketing@allenovery.com

 

Diese Website dient nur zur allgemeinen Information und ersetzt nicht die rechtliche Beratung.



  • Ihre Mitteilung an den Empfänger (optional)